• aktualisiert:

    Schweinfurt

    Wegen Corona: Weiterer DDC-Livestream am Samstag

    Zwei Live-Streams ihrer Shows gab es schon, jetzt folgt der Dritte: Am Samstag um 18.30 Uhr zeigt die DDC Schweinfurt das Klassik-Crossover-Projekt "F**k You Wagner".
    Premiere feierte 'F**k You Wagner' beim Kulturfestival Nachsommer Schweinfurt 2016 mit fünf ausverkauften Vorstellungen.
    Premiere feierte "F**k You Wagner" beim Kulturfestival Nachsommer Schweinfurt 2016 mit fünf ausverkauften Vorstellungen. Foto: Anand Anders

    Jeden Samstag will die Dancefloor Destruction Crew (DDC) aus Schweinfurt während der Corona-Krise eine ihrer Shows als Live-Stream im Internet zeigen. Das kündigte Manager Oliver Schulte Anfang April an. Nach den Aufführungen "DDC goes CRZY" und "DDC – Der Film" zeigt die Gruppe am Samstag, 18. April, um 18.30 Uhr nun die Show "F**k You Wagner", wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht.

    Das Stück ist das zweite große Klassik-Crossover-Projekt der DDC und des Berliner Regisseurs und Dirigenten Christoph Hagel. Premiere feierte es beim Kulturfestival Nachsommer Schweinfurt 2016 mit fünf ausverkauften Vorstellungen. Der Live-Stream ist unter www.ddc-breakdance.de/corona wieder kostenfrei zu sehen, Spenden gehen direkt an die Künstler.

    Die Corona-Krise hat die DDC schwer getroffen. Nahezu alle Veranstaltungen und Aufträge bis zum Sommer seien weggebrochen, heißt es in der Mitteilung. Nach der neuesten Verordnung aus dem Bayerischen Gesundheitsministerium sei es der DDC als Profi-Sportler und hauptberufliche Künstler seit Anfang der Woche wieder gestattet, in kleinen Gruppen das Training in der DDC Factory aufzunehmen. Der allgemeine Kurs- und Workshopbetrieb dagegen sei jedoch nach wie vor untersagt. Für die Kinder habe man regelmäßige Tutorial-Videos vorbereitet. 

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Schweinfurt-Newsletter!

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!