• aktualisiert:

    UNTERTHERES

    Weisgerber bleibt Vorsitzende der Frauen-Union

    Anja Weisgerber aus Schwebheim bleibt Vorsitzende der Frauen-Union (FU) Unterfranken. Die Bundestagsabgeordnete erhielt bei der Bezirksversammlung in Untertheres (Lkr. Haßberge) bei zwei Enthaltungen 57 Stimmen der 59 Delegierten.

    Als ihre Stellvertreterinnen wurden Edeltraud Baumgartl (Kreisverband Schweinfurt-Land), Ute Ulbrich (Haßberge), Karin Renner (Bad Kissingen) und Marianne Krohnen (Aschaffenburg-Land) wiedergewählt.

    Weisgerber stellte heraus, dass die Frauen-Union in Unterfranken, aber auch bayernweit, die mitgliederstärkste Arbeitsgruppe der CSU sei. Auf Bezirksebene engagieren sich 2085 Frauen in der Kommunal-, Landes und Bundespolitik. Besonders der Frauenanteil im Bezirkstag sei mit fünf Frauen bei zehn Mitgliedern der CSU-Fraktion herausragend. „Wir haben als Frauen-Union in Unterfranken viel erreicht“, sagte Weisgerber.

    In einer Talkrunde mit der neuen Bezirksvorsitzenden informierten die beiden unterfränkischen Staatsministerinnen für Digitales in Bund und Land, Dorothee Bär und Judith Gerlach, über die Weiterentwicklung auf diesem Gebiet. Mit dem Digitalisierungsprogramm sollen junge Frauen frühzeitig für digitale Berufe gewonnen werden. (cl)

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!