• aktualisiert:

    WIPFELD

    Wipfeld rüstet sich für den großen Auftritt

    Wipfeld feiert 1100-jähriges Bestehen. Beim Bürgerfest am 10. Juni präsentiert sich der Ort in seiner ganzen Bandbreite. Foto: Stefan Menz

    Am 9. Juni ist der große Auftritt: Wipfeld spielt sich selbst. Im Rahmen des Dorfjubiläums zum 1100-jährigen Bestehen der Gemeinde führt die Bürgerbühne unter der Leitung von Max Sauer das Theaterprojekt „(M)ein Stück Dorf“ auf. Tags darauf, am Sonntag, 10. Juni, feiert die Gemeinde dann von 10 bis 18 Uhr ihr Bürgerfest.

    Das Besondere an dem Theaterstück ist, dass die Wipfelder nicht nur an dessen Entstehungsprozess als Autor, Bühnenbauer, Kostümdesigner oder Spieler beteiligt sind, sondern dass das Dorf selbst zum Thema gemacht wird. Die Bürgerbühne Wipfeld wurde eigens für das Jubiläumsfest im August 2017 von Max Sauer (Künstlerischer Leiter), Ralf Schramm (Bühnenbild) und Corinna Huber (Dramaturgie) gegründet. Über 40 Wipfelder engagieren sich in der Theatergruppe.

    Wipfeld macht sich fit für die Zukunft

    Zum Inhalt: Wipfeld ist ohne Brücke. Das war nie ein Problem, lässt sich der angrenzende Main mit der traditionsreichen, wenn auch schadensanfälligen Fähre doch überqueren. Aber das soll sich ändern. Die Bürgermeisterin und der Gemeinderat wollen Wipfeld für die Zukunft fit machen und die Infrastruktur erneuern. Der Vorschlag trifft auf Unmut in der Bevölkerung, und sie beginnt, sich gegen die Pläne zu wehren.

    „(M)ein Stück Dorf“, verfasst von einer siebenköpfigen Gruppe, wirft einen Blick auf Wipfeld, der zwar von der Wirklichkeit inspiriert ist, aber weit mehr zeigt als die Belange eines kleinen Ortes und seiner Bewohner. Zwischen Weinkisten, Küchenlatein, Mainsteinunken und Besuchen aus der Vergangenheit versucht das Stück zu erfassen, was das Dorf in seinen Eigenheiten auszeichnet.

    Öffentliche Generalprobe

    Der Vorverkauf für die Aufführung am Samstag, 9. Juni, ist bereits beendet. Restkarten gibt es an der Abendkasse. Interessenten sollen sich in die Warteliste beim Main-Bäcker Heinrich (Follinaplatz 1, Wipfeld) eintragen.

    Aufgrund der hohen Nachfrage besteht zusätzlich die Möglichkeit, die Generalprobe am Freitag, 8. Juni, um 20 Uhr am Marktplatz zu besuchen. Tickets für die Generalprobe zum Preis von 10 Euro gibt es ab 19 Uhr an der Abendkasse. Einlass ist ab 19.45 Uhr.

    Beim Bürgerfest präsentiert sich Wipfeld dann am Sonntag, 10. Juni, Wipfeld in seiner ganzen Bandbreite. An den drei Hauptplätzen und dazwischen wird ein vielfältiges Programm geboten. Kunst, Kultur und Kulinarik gibt es rund um den historischen Marktplatz. Handwerk, Kinderspaß und Leben am Fluss ist entlang der Mainlände zu sehen. Und um Glaube, Weitblicke und Weingeschichte geht es am Kirchplatz.

    Straßensperren vor und während des Festes

    Vor und während der Veranstaltungen wird der Dorfkern rund um den Wipfelder Marktplatz für den Verkehr zeitweise komplett gesperrt. Auch die Mainfähre ist am Sonntag, 10. Juni, für den motorisierten Verkehr ganztägig gesperrt. Nur Radfahrer und Fußgänger können die Fähre nutzen. Einzelne Verkehrsbeschränkungen wird es im Zuge der Vorbereitungen schon ab Montag, 4. Juni, geben.

    Die Durchfahrt zur Engelbert-Klüpfel-Straße ist von Montag, 4. Juni, 8.30 Uhr, bis Freitag, 8. Juni, 16.30 Uhr gesperrt. Die Umleitung erfolgt von Schwanfeld Richtung SW 22 und umgekehrt ab der Kreuzung Engelbert-Klüpfel-Straße/Conrad-Celtis-Straße über die Conrad-Celtis-Straße, Marktplatz und Mainstraße.

    Folgende Bereiche sind von Montag, 4. Juni, bis Donnerstag, 7. Juni, jeweils in der Zeit von 16.30 bis 24 Uhr sowie von Freitag, 8. Juni, 16.30 Uhr, bis Sonntag, 10. Juni, 8 Uhr, gesperrt: SW 17 am Beginn der SW 22 und am Marktplatz; Engelbert-Klüpfel-Straße an der Einmündung Weinbergstraße/Conrad-Celtis-Straße; Nikolaus-Müller-Straße ab Kreuzung Kembachstraße bis Marktplatz; Conrad-Celtis-Straße ab Kreuzung Ahornstraße in Richtung Marktplatz; Leusgraben ab Kreuzung Ahornstraße in Richtung Nikolaus-Müller-Straße. Die Umleitungsstrecke erfolgt von Schwanfeld Richtung SW 22 und umgekehrt über die Birkenstraße, Ahornstraße, Gärtnereiweg, Mühlgrund und Kembachstraße.

    Während des Bürgerfestes am Sonntag, 10. Juni, gelten folgende Sperrungen von 8 bis 20 Uhr: SW 17 am Beginn der SW 22 und am Marktplatz (Beginn der Engelbert-Klüpfel-Straße); Engelbert-Klüpfel-Straße Einmündung Weinberg-/Conrad-Celtis-Straße; Nikolaus-Müller-Straße ab Kreuzung Kembachstraße bis Marktplatz; Conrad-Celtis-Straße ab Kreuzung Ahornstraße in Richtung Marktplatz; Kirchberg ab Kreuzung Weinbergstraße in Richtung Kirche/Alte Schule; Richtung Mainfähre ab Kreuzung SW 22 (Mainstraße); Follinaplatz ab Kreuzung SW 22. Die Umleitung erfolgt von Schwanfeld Richtung SW 22 und umgekehrt über die Birkenstraße, Ahornstraße, Gärtnereiweg, Mühlgrund und Kembachstraße.

    Bearbeitet von Irene Spiegel

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!