• aktualisiert:

    Theilheim

    Wo soll der Maibaum künftig stehen?

    Sechs Jahre leitete Jürgen Hartmann als 1. Kommandant die Einsätze der Theilheimer Feuerwehr, zuvor war er 6 Jahre 2. Kommandant. In der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr im Sportheim stellte er sich nicht mehr zur Wahl. In seinem Dienstbericht für 2018 verwies er auf mehrere technische Hilfeleistungen der örtlichen Wehr z. B. Beseitigen einer Ölspur zwischen Theilheim und Hergolshausen, Überschwemmung zwischen Theilheim und Dächheim, Beseitigen eines Baumes auf der Schwanfelder Straße und ein Verkehrsunfall zwischen Hergolshausen und Dächheim. Nur einmal wurde die Wehr zu einem Brandfall gerufen. Zu diesen Einsätzen kamen freiwillige Leistungen z. B. Verkehrsregelung bei den Prozessionen und anderen Veranstaltungen. Die Wehr verfügt damit, so Hartmann, über 28 Aktive. Erfreulich war die Beteiligung bei den 10 Gruppenübungen, besonderes Interesse fand die Übung am Main. Mit der Jugend wurde 11 Mal geübt.

    Den Wissenstest und die MTA-Ausbildung haben Jonas Keller, Nicklas Eichelbrönner, Anton Weißenberger und Sandro Rumpel erfolgreich absolviert.

    In seinem Rückblick sagte 1. Vorstand Georg Rumpel das Einholen und Aufstellen des Maibaums, sowie das anschließende gemütliche Beisammensein sei alljährlich ein Höhepunkt für den Feuerwehrverein. Leider wurde derzeit der Standort des Maibaums in Frage gestellt. Auch der Gottesdienst am Feuerwehrhaus in der Feuerschutzwoche mit anschließendem Fischfest war sehr gut besucht. Das Hüttenwochenende am Kreuzberg und die Kanutour von Obereisenheim zum Köhlerdorf fand großes Interesse bei den Feuerwehrkameraden. Das Einsammeln der Christbäume in der vergangenen Woche brachte über 300 Euro für die Jugendkasse.

    Bei der Aussprache zum Vereinsbetrieb wurde die Verlegung des Standortes für den Maibaum heftig diskutiert, die überwiegende Mehrheit war der Meinung der Maibaum gehört wie bisher ins Ortszentrum.

    Bei der anschließenden Neuwahl wurde Holger Herold zum 1. und Michael Potsch zum 2. Kommandanten gewählt. Wenig Veränderung gab es beim Feuerwehrverein. Georg Rumpel als 1. Vorstand und Matthias Graf als 2. Vorstand sowie Josef Wagner als Schriftführer wurden wieder gewählt. Für Georg Sauer, der 12 Jahre die Vereinskasse führte, wurde Burkard Kaiser zum Kassier gewählt.

    Bürgermeister Peter Pfister bedankte sich bei allen Aktiven für ihren selbstlosen Einsatz, insbe-sondere beim scheidenden Kommandanten Jürgen Hartmann, er sei sich sicher, dass die Ge-meinde ebenso gut mit dem neuen Kommandanten Holger Herold zusammen arbeiten werde.

    Auch Kreisbrandmeister Walfried Fröhr bedankte sich beim scheidenden Kommandanten und fand anerkennende Worte für die Arbeit der Theilheimer Feuerwehr.

    Bearbeitet von Otto Friedrich

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!