• aktualisiert:

    DÜTTINGSFELD

    Wohnhausbrand: Alle Bewohner rechtzeitig evakuiert

    Ein Großaufgebot an Feuerwehren kämpfte am Dienstag gegen einen Wohnhausbrand im kleinen Oberschwarzacher Ortsteil Dütti... Foto: Norbert Vollmann

    Ein Großaufgebot an Feuerwehren kämpfte am Dienstag gegen einen Wohnhausbrand in Düttingsfeld an. In dem Anwesen leben 13 Menschen, davon zehn Kinder und Jugendliche.

    Gegen 16 Uhr kam es am Dienstag in einem Wohngebäude in Düttingsfeld zu einer Rauchentwicklung mit nachfolgendem Wohnhausbrand. Die gute Nachricht: Alle Bewohner, die sich zu dieser Zeit in dem aus drei Häusern bestehenden Grundstück befanden konnten rechtzeitig evakuiert werden. In dem Anwesen leben 13 Menschen, davon drei Erwachsene sowie zehn Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 17 Jahren.

    Die Feuerwehren hatte Schwerstarbeit zu verrichten. Aufgrund der Trockenheit mussten alle möglichen Wasserreserven angezapft und aktiviert werden. Zum Teil wurde das Wasser aus umliegenden Ortschaften herbeigebracht, zum Teil auch über lange Schlauchleitungen bis nach Wiebelsberg.

    Die Feuerwehren mussten sich am Ende darauf beschränken, ein weiteres Übergreifen der aus dem Dach des Anbaus an der westlichen Seite schlagenden Flammen zu verhindern. Bereits im Gebäude befindliche Atemschutzträger hatten den Einsatz wieder wegen der großen Hitze mit hohen Temperaturen im Gebäudeinneren und der zusätzlichen starken Rauchentwicklung wieder abbrechen müssen.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!