• aktualisiert:

    Schweinfurt

    ZF hat in Schweinfurt 400 Stellen abgebaut

    E-Divisionschef Jörg Grotendorst verlässt das Unternehmen.
    Schweinfurt ist das Zentrum der Elektromobilität. ZF stellt hier die Antriebe für reine Elektrofahrzeuge und Hybride her.
    Schweinfurt ist das Zentrum der Elektromobilität. ZF stellt hier die Antriebe für reine Elektrofahrzeuge und Hybride her. Foto: ZF

    Der Vorstandsvorsitzende von ZF, Hans-Hennig Scheider, hat auf der Bilanzpressekonferenz den  Weggang des Chefs der in Schweinfurt ansässigen Elektro-Division, Jörg Grotendorst, nicht kommentieren wollen. Zu Personalien äußere man sich grundsätzlich nicht. Laut Südkurier soll es zu einem Zerwürfnis zwischen Scheider und Grotendorst gekommen sein. Der anerkannte Spezialist für die Elektromobilität war vor vier Jahren von Siemens zu ZF gewechselt und zuvor bei Continental tätig.

    Zum Standort Schweinfurt betonte Personalchef Frank Iwer, dass im Entwicklungszentrum trotz der Corona-Krise weiter intensiv gearbeitet werde, auch um für das erwartete Wiederanfahren der Produktion gerüstet zu sein. Wie Scheider betonte, hat die Nachfrage nach rein elektrisch betriebenen Pkw und Plug in Hybriden seit dem Herbst zugelegt. Dass sich immer mehr Kunden für diese Lösungen entschieden, stimme ihn optimistisch.

    Eine Prognose für das Jahr 2020 wollte Scheider angesichts des weltweiten Umsatzrückgangs jedoch nicht abgeben. Global hat der Konzern im letzten Jahr 1200 Stellen abgebaut. In Schweinfurt ging die Zahl der Beschäftigten, wie ein Sprecher auf Nachfrage erklärte, von 9500 auf 9100 zurück. Für die von Kurzarbeit betroffenen Mitarbeiter wird die Leistung der Bundesanstalt für Arbeit vom Unternehmen aufgestockt. Für drei Monate bedeute dies eine durchschnittliche Zahlung zwischen 87 und 90 Prozent des ursprünglichen Nettolohns, betonte Iwer.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Schweinfurt-Newsletter!

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!