• aktualisiert:

    SCHÖNAICH

    Zahlreich zog es die Gäste nach Schönaich

    Als Publikumsmagnet erwies sich auch in diesem Jahr wieder das mittlerweile 42. Sommernachfest in der gesperrten Schönai... Foto: Norbert Vollmann

    Wenngleich sich viele Festbesucher angesichts der großen Hitze diesmal etwas später auf den Weg nach Schönaich in den äußersten südlichen Landkreiszipfel machten und der Festbetrieb deshalb etwas langsamer als sonst anlief, so erwies sich das bereits 42. Sommernachtsfest auf dem gesperrten Dorfplatz am Feuerwehr- und Gemeinschaftshaus in der Ortsmitte einmal mehr als Publikumsmagnet.

    Bei dem beliebten Treffpunkt für die Bevölkerung aus der näheren und weiteren Umgebung sorgten in diesem Jahr die „Zwei Schweinfurter“ (Michael Schönmeier und Bernd Wehner, ehemals Struwwelpeter-Sextett) für gute Laune und viel Stimmung in der lauen Sommernacht.

    Währenddessen kümmerte sich eine große Helferschar in den Essens- und Getränkeständen sowie später auch in der Bar emsig um das leibliche Wohl der Festbesucher. Bei der Mutter aller Feste in Schönaich ist die gesamte Dorfgemeinschaft unter der Regie der Feuerwehr für die Gäste auf den Beinen.

    Natürlich fand es auch bei der 42. Auflage des Sommernachtsfestes wieder der begehrte Käseplootz aus dem eigens angeschürten Schönaicher Steinbackofen dankbare Abnehmer.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!