• aktualisiert:

    DONNERSDORF

    Zwölf Feuerwehrkameraden legen Leistungsprüfung ab

    Zum Gruppenbild fanden sich die erfolgeichen Feuerwehrkameraden zusammen. Mit im Bild: die Prüfer KBI Alexander Bönig (r... Foto: Robert Neubig

    Zur jüngsten Leistungsprüfung Technische Hilfeleistung der Freiwilligen Feuerwehr Donnersdorf traten zwölf Kameraden an.

    Die Prüfung wurde von Kreisbrandinspektor (KBI) Alexander Bönig sowie von den Kreisbrandmeistern (KBM) Oliver Fuchs und Florian Kimmel abgehalten.

    Der Schwerpunkt lag auf dem Einsatz des Rettungssatzes (Spreizer und Rettungsschere) und des Beleuchtungssatzes (Flutlichtanlage) sowie auf dem richtigen Umgang mit der Krankentrage.

    Bei den Einzelaufgaben mussten Fragebögen ausgefüllt werden. Bei der praktischen Prüfung musste eine Person aus einem Auto gerettet werden.

    KBI Alexander Bönig bescheinigte beiden Gruppen eine ordentliche Vorstellung mit jeweils null Fehlerpunkten. Ferner sagte er, dass es eine sehr junge Mannschaft sei. Dadurch müsse sich die Gemeinde Donnersdorf um die Zukunft der Feuerwehr keine Sorgen machen. Auch sagte er, dass Kommandant Matthias Krüger sein Handwerkszeug beherrsche und die Kameraden motiviere. Er bedankte sich bei allen Feuerwehrkameraden für die Vorbereitung und Teilnahme an der Prüfung.

    Den Trägern des Leistungsabzeichens Gold/Rot sagte er, dass sie einen hohen Wissenstand hätten und diesen an die anderen Kameraden weitergeben sollten. Und das Ablegen der Leistungsstufe in Bronze sei der Beginn einer „großen Karriere“ in der Feuerwehr.

    Gemeinderat Gerhard Barthel überbrachte die Glückwünsche der Gemeinde an alle Feuerwehrkameraden. Er sagte, dass eine gute Ausstattung nicht viel wert sei, wenn nicht die richtigen Leute dahinter stünden. Er bedankte sich im Namen der Gemeinde und der Bürger für den Einsatz der Feuerwehr. Auch sagte er, dass die Gemeinde die Feuerwehr weiterhin unterstütze.

    Kommandant Matthias Krüger bedankte sich bei der Gemeinde sowie bei KBI Alexander Bönig und bei den KBMs Oliver Lutz und Florian Sommer. Weiterhin bedankte er sich bei den Feuerwehrkameraden für die eifrigen Übungen zum Leistungsabzeichen.

    Folgende Feuerwehrkameraden erlangten ein Leistungsabzeichen – Bronze: Stefan Giel; Silber: Bernd Schmitt und Tobias Krapf; Gold: Jan Barthel, Max Krapf und Jonas Krahm; Gold/Blau: Benjamin Schmitt und Sebastian Lenhard; Gold/Grün: Michael Solf; Gold/Rot: Christian Böhnlein, Matthias Krüger und Maximilian Volk.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)


      Sie sind noch kein Mitglied auf mainpost.de?
      Dann jetzt gleich hier registrieren.