• aktualisiert:

    Schweinfurt

    Ampel aus, schon hat es gekracht

    Am Freitag gegen 10.20 Uhr kam es im Bereich Mainberger Straße, Ecke Hennebergstraße zu einem Verkehrsunfall. Ein Autofahrer befuhr von Schonungen kommend die Mainberger Straße und wollte weiter geradeaus weiterfahren. Von der Alten Bahnhofstraße kam das zweite am Unfall beteiligte Fahrzeug und fuhr in den Kreuzungsbereich ein. Zu diesem Zeitpunkt wurden Wartungsarbeiten durchgeführt und die Ampelanlage war daher abgeschaltet, wodurch die angebrachten Verkehrszeichen die Vorfahrt regelten.

    Bei der Weiterfahrt in die Hennebergstraße übersah wohl der Verkehrsteilnehmer den Vorfahrtsberechtigten auf der Mainberger Straße und es kam zum Zusammenstoß. Dabei entstand an beiden Autos ein Schaden von zusammen rund 5000 Euro. Der Beifahrer im vorfahrtsberechtigten Auto wurde an der Schulter verletzt. Die Fahrer beider Fahrzeuge blieben unverletzt.

    Nachdem die beiden Autos abgeschleppt worden waren, konnte die Kreuzung wieder freigegeben werden, teilt die Polizei mit. Der Unfallverursacher muss  mit einer Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung bei einem Verkehrsunfall rechnen.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Schweinfurt-Newsletter!

    Bearbeitet von Helmut Glauch

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!