• aktualisiert:

    Donnersdorf

    Autos mit falschen Rückstrahlern unterwegs

    Am Montagnachmittag wurde in der Hauptstraße in Donnersdorf ein Audi-Fahrer angehalten und  einer Verkehrskontrolle unterzogen, heißt es im Bericht der Polizei. Bei der Überprüfung der lichttechnischenEinrichtungen fielen dem Polizeibeamten falsche Rückstrahler auf. Diese Strahler wurden sichergestellt, und der Fahrer musste vor der Weiterfahrt die Serienleuchten einbauen.

    Im Anschluss wurde noch ein weiterer Audi-Fahrer angehalten. Auch hier wurde festgestellt, dass in dem A6 nicht die notwendigen roten retroreflektierenden Rückstrahler angebracht waren. Bei den jeweiligen Strahlern handelt es sich höchstwahrscheinlich um Totalfälschungen.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Schweinfurt-Newsletter!

    Bearbeitet von Michaela Moldenhauer

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!