• aktualisiert:

    Bergrheinfeld

    Bürgerinitiativen planen Kundgebung gegen Stromtrasse

    Zu einer Demonstration gegen eine geplante Stromtrasse rufen zwei Bürgerinitiativen aus Bergrheinfeld auf. Was ist der Hintergrund?
    Archivbild: Starkstrommasten nahe des Kernkraftwerkes Grafenrheinfeld
    Archivbild: Starkstrommasten nahe des Kernkraftwerkes Grafenrheinfeld Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

    Als Zeichen des Protestes gegen einen überdimensionierten Netzausbau laden die Bürgerinitiativen "Bergrheinfeld sagt NEIN" und "A7 Stromtrasse NEIN e.V." zu einer Kundgebung am Dienstag, 30. Juni, um 17 Uhr in der Moritz-Fischer-Straße in Schweinfurt ein. Das geht aus einer Pressemitteilung der Initiativen hervor. Grund der Demonstration ist eine geplante Veranstaltung der Firma Tennet zu einer Stromtrasse, die ab 2031 unter dem Namen "Fulda-Main-Leitung" die Umspannwerke Mecklar und Dipperz in Hessen mit dem Umspannwerk Bergrheinfeld/West verbinden soll.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Schweinfurt-Newsletter!

    Bearbeitet von Lisa Marie Waschbusch

    Kommentare (1)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!