• aktualisiert:

    Schweinfurt

    Châteaudun hat einen neuen Bürgermeister

    Während die zweite Runde der französischen Kommunalwahlen in vielen Partnergemeinden aus dem Kreis keine großen Überraschungen brachte, gab es in Schweinfurts Partnergemeinde eine "Zäsur".
    Neuerungen nach der Wahl: In der Schweinfurter Partnergemeinde Châteaudun gibt es nun einen Bürgermeister aus dem linksgerichteten Lager.
    Neuerungen nach der Wahl: In der Schweinfurter Partnergemeinde Châteaudun gibt es nun einen Bürgermeister aus dem linksgerichteten Lager. Foto: Helferich

    Besonders die Grünen durften nach der zweiten Runde der Kommunalwahlen in Frankreich jubeln, die wegen der Corona-Pandemie auf Ende Juni verschoben worden war. In den Orten, in denen es nach dem ersten Wahlgang im März noch keine ausreichende Mehrheit gab, wurden nun Stichwahlen abgehalten. Die sorgten aber in vielen Partnergemeinden aus dem Landkreis für keine großen Änderungen. Eine Ausnahme gab es jedoch: Schweinfurts Partnergemeinde Châteaudun.

    "Dort gab es eine Zäsur", berichtet Meta Vogel-Jehli, die Vorsitzende des Freundeskreises Châteaudun. "Der neue Bürgermeister Fabien Verdier macht doch eher gemäßigte linksgerichtete Politik, sein Vorgänger Alain Venot steht – wenn man deutsche Maßstäbe anlegt – dann doch eher der CDU nahe. Insofern ist das schon ein bedeutender Wechsel." Dadurch, dass Verdiers Liste „Divers Gauche“ nach dem zweiten Durchgang stärkste Kraft war, bekam sie 51 Prozent der Sitze im Rat.

    Die restlichen 49 Prozent wurden, so sieht es das Wahlrecht vor, anteilig auf die Gruppierungen verteilt, sodass Verdier und seine Mitstreiter nochmals profitierten. Die Wahlbeteiligung war allerdings mit 46,4 Prozent im ersten Wahlgang nicht gerade hoch – ein Wermutstropfen. Eine Liste der Grünen gab es in Châteaudun übrigens nicht.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Schweinfurt-Newsletter!

    Kommentare (1)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!