• aktualisiert:

    Üchtelhausen

    „Die Brombeeren haben auch im Winter grüne Blätter“

    "Schaut, die Früchte der Kornelkirsche reifen schon", entdeckt von Jutta Buhl auf dem Waldlehrpfad in Üchtelhausen.
    "Schaut, die Früchte der Kornelkirsche reifen schon", entdeckt von Jutta Buhl auf dem Waldlehrpfad in Üchtelhausen. Foto: Rita Steger-Frühwacht

    "Die Eltern hatten genug Probleme mit der Betreuung der Kinder in der Zeit des Lockdowns während der Corona-Pandemie, da wollen wir von der Gemeinde uns einbringen, um wenigstens einige Ferienspaßaktionen anbieten zu können", so Bürgermeister Johannes Grebner beim Start der ersten Ferienspaßaktion der Gemeinde auf dem Waldlehrpfad in Üchtelhausen, die er selbst anbot. Er und vier weitere Betreuer stellten auf dem Waldspaziergang Pflanzen und Tiere der Region vor.

    Jutta Buhl machte die Kinder auf Pflanzen der Strauch- und Krautschicht in der Hecke aufmerksam. Kornelkirsche, Roter Hartriegel, Holunder, Heckenrose und Schwarzdorn entdeckten die Kinder mit schon reifenden Früchten. In der Krautschicht unter den Hecken summten viele Insekten und die Brennnesseln waren Anziehungspunkte für Schmetterlinge. Als Jägerin hatte Jutta Buhl auch das Wild im Blick: "Die Brombeere ist die Pflanze, die das ganze Jahr grüne Blätter hat, und wird gerne von Reh und Hase beäst", erzählte sie vor deren dornigen Gestrüpp.

    Die Holzernte per Hand erklärte Gerd Geiß, der dazu mehrere Geräte präsentierte. Stolz durften "große Jungs" in der Gruppe die schwere Motorkettensäge in die Hand nehmen. "Wenn man Bäume fällt, muss man auch wieder welche setzen", vermittelte Geiß den Gedanken der Nachhaltigkeit in der Forstwirtschaft. Entlang der Wegstrecke verwies er immer wieder auf besondere Bäume, darunter auch auf einen Speierling.

    Neugierig wurden die Tierpräparate bestaunt, die Willi Grebner auf gelagerten Baumstämmen an einer Station aufgebaut hatte. Eichhörnchen, Wildschwein & Co. Waren dort versammelt und der Jäger wusste zu den Tieren den Kindern Interessantes zu erzählen. Unterstützt wurde er von seinem Jagdkollegen Michael Langer, der wie Grebner seinen Jagdhund dabei hatte. "Ares" und "Ludwig", beide geprüfte Jagdhunde bereiteten den Kindern viel Freude, in dem sie sich folgsam zeigten und das Apportieren von allerlei Sachen mit ihren Hundehaltern vorführten.

    Geräte für die Holzernte per Hand präsentierte Gerd Geiß
    Geräte für die Holzernte per Hand präsentierte Gerd Geiß Foto: Rita Steger-Frühwacht
    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Schweinfurt-Newsletter!

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!