• aktualisiert:

    Ettleben

    Feier "100 Jahre TSV Ettleben" wird verschoben

    Zwei Jahre hat das Veranstaltungsteam geplant. Das ganze Jahr 2020 sollte unter dem Motto "100 Jahre TSV" stehen, doch bis jetzt konnten nur nur die Tischtennisdorfmeisterschaft und das Faschingswochenende stattfinden, dann kam Corona.

    Die neue Vereinspräsentationskleidung sollte am Korbballvorbereitungsturnier im April zum 50-jährigen Bestehen der Abteilung präsentiert werden. Stattdessen mussten 53 Mannschaften ausgeladen werden. 

    Da auch das Jubiläumswochenende vom 10. bis 13. Juli nicht realisiert werden konnte, wurde beschlossen, die Jubiläumsfeier um ein Jahr zu verschieben, auf den 9. bis 12.Juli 2021.

    Hier ein Überblick über die Vereinsgeschichte: Am 10. April 1920 wird der FC Ettleben gegründet. 1924 kündigt die Gemeinde die Sportplatzwiese. 1927 erfolgt die Wiederbelebung des Sportbetriebes unter dem Namen "Sportverein Ettleben" mit den Sportarten Fußball, Handball, Faustball und Leichtathletik. Nach dem Krieg firmiert der Verein um und heißt nun "Turn- und Sportverein Ettleben1920 e.V."

    1963 erfolgt die Grundsteinlegung für das Vereinsheim mit Sporthalle. 1968 wird die Abteilung Frauenturnen gegründet, 1970 folgt die Korbballabteilung, 1972 die Tischtennisabteilung, 1974 die  Schach-Abteilung.

    1977 dann ein Tiefpunkt: an der Bausubstanz des Vereinsheimes und der Sporthalle werden Risse und Absenkungen festgestellt, es besteht Einsturzgefahr. Das Vereinsheim kann saniert werden, die Halle muss abgerissen werden, eine neue wird geplant. 1982 wird Werner Übner Vorsitzender des TSV. Erst 1986 erfolgt die Sporthalleneinweihung. Die TSV-Mitglieder haben über 8000 Arbeitsstunden geleistet. 1987 erwirbt die Gemeinde ein Grundstück für den Bau eines zweiten Fußballfeldes, das 1992 fertig wird. 

    1998 wird Petra Weingart Vorsitzende, Mutter-Kind-Turnen, Kinderturnen, Bauch- und Rückengymnastik sowie die Laufgruppe werden ins Leben gerufen. Die Mitgliederzahl steigt bis heute weiter in Richtung 700, während zahlreiche sportliche Erfolge gefeiert werden.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Schweinfurt-Newsletter!

    Bearbeitet von Horst Breunig

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!