• aktualisiert:

    Schweinfurt

    Frau mit Sechserpack Bier niedergeschlagen

    Mann wollte Geld und Alkohol, nun muss er sich wegen schweren Raubes und Körperverletzung verantworten.
    Der Polizei gelang es recht schnell einen Mann dingfest zu machen, der kurz zuvor eine Frau niedergeschlagen und deren Einkauf entwendet hatte. 
    Der Polizei gelang es recht schnell einen Mann dingfest zu machen, der kurz zuvor eine Frau niedergeschlagen und deren Einkauf entwendet hatte.  Foto: Karl-Josef Hildenbrand

    Die Polizeiinspektion Schweinfurt fahndete am Mittwochnachmittag nach einem Mann, der zuvor eine Frau niedergeschlagen und deren Einkauf entwendet hatte. Kurz darauf gelang es den Beamten einen Tatverdächtigen aufzugreifen und festzunehmen. Die Kripo übernahm die weiteren Ermittlungen.

    Gegen 14 Uhr trug eine Frau zu Fuß ihre Einkäufe nach Hause. In der Euerbacher Straße wurde sie von einem Mann angesprochen und um Geld und Alkohol gebeten. Als die Frau nicht darauf einging und weitergehen wollte, entriss ihr der Mann einen Sechserpack Bier und schlug der 53-Jährigen damit ins Gesicht. Die Frau ging sofort zu Boden, woraufhin ihr der bis dato Unbekannte mit dem Fuß gegen die Brust trat und anschließend flüchtete.

    Beamte der Polizeiinspektion Schweinfurt lösten sofort eine Großfahndung nach dem Täter aus und konnten in deren Verlauf wenig später einen 27-jährigen Tatverdächtigen vorläufig festnehmen. Die Geschädigte erlitt durch den Übergriff eine Platzwunde im Gesicht und mehrere Prellungen und musste medizinisch versorgt werden. Die Kriminalpolizei übernahm noch vor Ort die weiteren Ermittlungen, die wegen schweren Raubes und gefährlicher Körperverletzung gegen den Schweinfurter geführt werden.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Schweinfurt-Newsletter!

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!