• aktualisiert:

    Kolitzheim

    Junge Frau beim Schwarzfahren auf einem Feldweg bei Kolitzheim erwischt

    Eine 18-jährige Frau wurde bei einer illegalen Fahrstunde in einem Hyundai auf frischer Tat ertappt. Der Pkw wurde ihr von einem 18-jährigen Bekannten zur Verfügung gestellt, der auf dem Beifahrersitz im Auto saß. Im Fond saßen noch zwei junge Frauen im Alter von 18 und 19 Jahren, die der „Fahrstunde“ live zusahen.

    Bei der Verkehrskontrolle und der Frage nach dem Führerschein musste die 18-Jährige eingestehen, dass sie den Führerschein „noch“ nicht aushändigen kann, da sie gerade dabei ist, den Führerschein bei einer Fahrschule zu machen.

    Der 18-Jährige auf dem Beifahrersitz hatte den Pkw seiner Eltern bekommen,  den er dazu nutzte, um an diesem Abend mit den jungen Frauen eine Runde zu drehen. Spontan sei die Entscheidung gefallen, bei Kolitzheim einen asphaltierten Flurweg aufzusuchen und der Bekannten Nachhilfe im Autofahren zu geben.

    Statt den Führerschein erhält die junge Frau jetzt eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Der junge Mann wird wegen Ermächtigen zum Fahren ohne Fahrerlaubnis angezeigt.

    Die Grundregeln des Infektionsschutzgesetztes wurden durch die Insassen des Pkw auch nicht beachtet. Eine Mund-Nase-Bedeckung hatte niemand dabei und die physische Abstandsregelung zu Personen aus anderen Haushalten wurde nicht eingehalten.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Schweinfurt-Newsletter!

    Bearbeitet von Andreas Lösch

    Kommentare (1)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!