• aktualisiert:

    SCHWEINFURT

    Neue Theaterspielzeit

    Quatuor Modigliani hat sich weltweit als eines der meistgefragten Quartette seiner Generation etabliert.
    Quatuor Modigliani hat sich weltweit als eines der meistgefragten Quartette seiner Generation etabliert. Foto: Luc Braquet

     

    Konzertmiete I: 9 Abende • Fr., 9.10., Quatuor Modigliani, Amaury Coeytaux (Violine), Loic Rio (Violine), Laurent Marfaing (Viola), François Kieffer (Violoncello), (Werke von Mozart, Bartók, Schubert), 19.30 Uhr • Fr., 13.11., Klavierrezital, Grigory Sokolov, (Werke von Schumann, N.N.), 19.30 Uhr • Fr., 27.11., Bamberger Symphoniker, Leitung Juanjo Mena, (Werke von Turina, Debussy, de Falla, Ravel), 19.30 Uhr • Di., 12.1., Bundesjugendorchester, Leitung Francesco Angelico, Christian Tetzlaff (Violine), (Werke von Dallapiccola, Suk, Schostakowitsch), 19.30 Uhr • Sa., 30.1., Bamberger Symphoniker, Leitung Cristian Macelaru, Inbal Segev (Violoncello), (Werke von Khatschaturjan, Clyne, Gourzi, Mendelssohn Bartholdy), 19.30 Uhr • So., 7.2., Lieder und Couplets von Narren und Propheten, Georg Nigl (Bariton), Martina Gedeck (Rezitation), Elena Bashkirova (Klavier), (Werke von Schubert bis Eisler, Goethe bis Brecht), 19.30 Uhr • Fr., 26.2., Bamberger Symphoniker, Leitung John Storgaards, Baiba Skride (Violine), (Werke von Korngold, Nielsen, Tschaikowsky), 19.30 Uhr • So., 21.3., Tschechisches Nonett & Juliane Banse (Sopran), (Werke von Martinù, Wagner, Brahms), 19.30 Uhr • Sa., 17.4., Bamberger Symphoniker, Leitung Ingo Metzmacher, Maximilian Schmitt (Tenor), Sprecherin Salome Kammer, Kinder des Bamberger Domchors, Symphonischer Chor Bamberg, (Werke von Strawinsky, Schumann, Hosokawa), 19.30 Uhr

    Baiba Skride zählt zu den profiliertesten Geigerinnen.
    Baiba Skride zählt zu den profiliertesten Geigerinnen. Foto: Marco Borggreve
    Bundesjugendorchester       -  Wenn Deutschlands jüngste musikalische Elite vereint im Bundesjugendorchester zu den Instrumenten greift, begeistert sie Kritiker, Solisten, Dirigenten und Publikum gleichermaßen.
    Wenn Deutschlands jüngste musikalische Elite vereint im Bundesjugendorchester zu den Instrumenten greift, begeistert sie Kritiker, Solisten, Dirigenten und Publikum gleichermaßen. Foto: Selina Pfruener
    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Schweinfurt-Newsletter!

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!