• aktualisiert:

    Alitzheim

    Kunterbunter Zirkusnachmittag in Alitzheim

    Unter anderem kleine Kunststücke mit Toilettenpapierrollen erlernten die Ferienspaßkinder der Gemeinde Sulzheim beim "Mitmachzirkus mit Rosa Rosini"
    Unter anderem kleine Kunststücke mit Toilettenpapierrollen erlernten die Ferienspaßkinder der Gemeinde Sulzheim beim "Mitmachzirkus mit Rosa Rosini" Foto: Karina Nöller

    16 Kinder aus der Großgemeinde Sulzheim hatten am Donnerstag beim Ferienspaßnachmittag  "Mitmach-Zirkus mit Rosa Rosini" auf dem Alitzheimer Sportgelände die Gelegenheit, die Zirkuswelt kennen zu lernen und verschiedene Zirkuskünste auszuprobieren. Die Kinder versuchten sich zum Beispiel als Schlangenbeschwörer, indem sie aus langen Luftballons "Wasserschlangen" bastelten. Aufgrund des sonnigen Wetters endete dieses Spektakel in einer kleinen Wasserschlacht. Auch das Balancieren auf der Laufkugel und das Jonglieren mit diversen Gegenständen wie Bällen, Diabolos, Ringen und Tellern gehörte zu den Künsten, die die kleinen Artisten im Alter von sechs bis zwölf Jahren erlernen konnten. Während der Pause stärkten sich die Kinder mit Wienern und Brötchen, die die Gemeinde Sulzheim spendierte. Dabei sahen sie staunend bei der kleinen Zaubershow zu, die Heike Schirmer da Fonseca, alias "Rosa Rosini" ihnen darbot. Aufgrund der Corona-Bestimmungen durften die Kinder ihr Erlerntes leider nicht in einer Zirkus-Show vor Publikum präsentieren. Aber Corona hatte auch etwas Positives, heißt es in der Mitteilung: Denn in welchem normalen Zirkus lernt man schon das Jonglieren mit Toilettenpapierrollen?  

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Schweinfurt-Newsletter!

    Kommentare (0)

      Anmelden