• aktualisiert:

    Gerolzhofen

    Nach Weinfest-Absage: Benefiz-Aktion mit dem "Flügelflitzer"

    Weil das Gerolzhöfer Weinfest ausfallen muss, fehlen den teilnehmenden Vereinen wichtige Einnahmen. Weinbau Loos hat nun eine ungewöhnliche Benefiz-Aktion initiiert.
    Flügelflitzer-Selfie: Gerolzhofens Bürgermeister Thorsten Wozniak mit dem "Flügelflitzer"-Wein des Weinguts Loos, durch dessen Verkauf der FC Gerolzhofen unterstützt werden soll.
    Flügelflitzer-Selfie: Gerolzhofens Bürgermeister Thorsten Wozniak mit dem "Flügelflitzer"-Wein des Weinguts Loos, durch dessen Verkauf der FC Gerolzhofen unterstützt werden soll. Foto: Thorsten Wozniak

    Weil das große Gebietsweinfest in der Gerolzhöfer Altstadt wegen der Pandemie in diesem Jahr ausfallen muss, fehlen den teilnehmenden Vereinen bedeutende Einnahmen im mittleren vierstelligen Bereich. Und auch den Winzern fehlt ein wichtiger Absatzmarkt. Florian Loos vom Dingolshäuser Weinbau-Betrieb Loos hat nun eine ungewöhnliche Benefizaktion zugunsten des FC Gerolzhofen ins Leben gerufen.

    Die Fußballer schenken auf dem Gerolzhöfer Weinfest seit Jahren schon Weine von Loos aus. Das Weingut hatte im vergangenen Jahr erstmalig für das Weinfest sogar einen exklusiven Wein abgefüllt, der nur beim FC-Stand ausgeschenkt und auf den Namen "Flügelflitzer" getauft wurde. Auch beim diesjährigen Weinfest sollte der "Flügelflitzer" wieder an den Start gehen. Die Flaschen wurden schon vor der Corona-Pandemie abgefüllt und etikettiert. Doch dann kam die Absage des Fests.

    Jetzt haben Winzer Florian Loos und Günter Götzelmann vom Gerolzhöfer Rewe-Markt eine Sponsoren-Idee umgesetzt: Der Müller-Thurgau wird ab sofort im Rewe-Markt zum handelsüblichen Preis von sechs Euro die Flasche verkauft. Götzelmann und das Weingut Loos spenden für jeden verkauften "Flügelflitzer" zwei Euro an den FC Gerolzhofen. Da der Wein nur für das Weinfest 2020 gedacht war, gibt es ihn in einer streng limitierten Auflage. Die Aktion gilt also nur solange der Vorrat reicht.

    Zeichen des Zusammenhalts

    "Es war uns ein Anliegen, mit dieser Aktion ein Zeichen des Zusammenhalts zu setzen", betonte Florian Loos beim offiziellen Verkaufsstart des Weins im Rewe-Markt. "Der Teamgeist zwischen uns Partner zeigt, dass wir auch gemeinsam durch schwere Zeiten gehen können. Außerdem kann sich durch den 'Flügelflitzer' jeder ein Stück Gerolzhöfer Weinfest nach Hause holen." Und Günter Götzelmann ergänzte: "Wir bedauern, dass das Weinfest aus bekannten Gründen nicht stattfinden kann. Und so eine kleine Aktion zu unterstützen, ist dann natürlich selbstverständlich."

    Ansgar Willacker, Vorsitzender des FC Gerolzhofen, schwärmte: "Eine ganz, ganz tolle Idee. Gerade in der Zeit, wo wir überhaupt keine Einnahmen generieren können, ist das mit der Spende genial!" Bürgermeister Thorsten Wozniak betonte, wie wichtig es jetzt ist, die örtlichen Vereine, die Winzer und die Gastronomie zu unterstützen. "Ich finde es schön, dass wir gute Ideen haben in Gerolzhofen. Das zeigt, dass wir hier zusammenhalten und zusammen anpacken."

    Auch Tourismus-Chefin Beate Glotzmann, zugleich langjährige Festleiterin des Gerolzhöfer Weinfests, lobte "die großartige Idee". Günter Götzelmann sei bereits seit Jahren ein Unterstützer und Sponsor des Weinfestes und deswegen sei es "einfach eine tolle Sache, dass er gleich zugesagt hat, den 'Flügelflitzer' in seinem Rewe-Markt zu verkaufen."

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Schweinfurt-Newsletter!

    Kommentare (6)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!