• aktualisiert:

    SCHWEINFURT

    Neue Theaterspielzeit

    Das Markenzeichen der deutsch-japanischen Pianistin sind eine beeindruckende Technik gepaart mit sensibler Musikalität.
    Das Markenzeichen der deutsch-japanischen Pianistin sind eine beeindruckende Technik gepaart mit sensibler Musikalität. Foto: Esther Haase

    Konzertmiete II: 6 Abende • So., 18.10., Filharmonie Brno, Leitung Dennis Russell Davies, J. Bergmannová (Oboe), J. Makaroviè (Fagott), P. Wallinger (Violine), P. Sabacký (Violoncello), (Werke von Beethoven, Haydn, Dvoøák), 19.30 Uhr • Do., 19.11., Bamberger Symphoniker, Leitung Santtu-Matias Rouvali, Alice Sara Ott (Klavier), (Werke von Sibelius, Grieg, Strawinsky), 19.30 Uhr • Mi., 30.12., Bamberger Symphoniker, Leitung Jakub Hrùša, Kirill Gerstein (Klavier), (Werke von Gershwin, Bernstein, Grofe), 19.30 Uhr • Do., 28.1., Freiburger Barockorchester, Leitung Gottfried von der Goltz, Daniel Behle (Tenor) & Kristian Bezuidenhout (Hammerklavier), (Werke von Mozart), 19.30 Uhr • Fr., 12.3., Bamberger Symphoniker, Leitung Manfred Honeck, Isabelle Faust (Violine), (Werke von Chausson, Bartok, Tschaikowski), 19.30 Uhr • Do., 20.5., Bamberger Symphoniker, Leitung Juraj Valcuha, Alexander Gavrylyuk (Klavier) & Heiko Triebener (Tuba), (Werke von Glazunov, Rachmaninoff, Françaix, Mussorgsky), 19.30 Uhr

    daniel behle       -  Daniel Behle (Tenor) besticht mit einem breit gefächerten Repertoire und tritt gemeinsam mit dem Freiburger Barockorchester auf.
    Daniel Behle (Tenor) besticht mit einem breit gefächerten Repertoire und tritt gemeinsam mit dem Freiburger Barockorchester auf. Foto: Nancy Horowitz
    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Schweinfurt-Newsletter!

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!