• aktualisiert:

    Schweinfurt

    Stadtwerke Schweinfurt bauen Wärmenetz weiter aus

    Die Stadtwerke Schweinfurt bauen ihr Wärmenetz weiter aus. In der Niederwerrner Straße finden aktuell Maßnahmen zur Erweiterung der Fernwärme statt. Hier wird vor allem das ehemalige TaschGelände – heute Studentenwohnheim "Dornhaus"– erschlossen, heißt es in einer Pressemitteilung.

    Hierfür werden im Bereich zwischen Pestalozzistraße und Wilhelm-Leuschner-Straße Fernwärmeleitungen gelegt. Gebaut wird in drei Bauabschnitten. Die ersten beiden Bauabschnitte bis zur Moritz-Fischer-Straße sind in den finalen Zügen. Der dritte Bauabschnitt bis zum Tasch-Gelände erfolgt ab 3. Juni. Hierfür muss die Verkehrsführung in diesem Bereich bis Ende Juni auf eine Fahrbahn verengt werden. Der Verkehr wird wechselseitig über eine Lichtsignalanlage geregelt.

    Die Moritz-Fischer-Straße und die NikolausHofmann-Straße sind von der Niederwerrner Straße in diesem Zeitraum nicht befahrbar. Im Sommer wird die Maßnahme abgeschlossen sein. Entlang der verlegten Fernwärmeleitung können in Zukunft weitere Kunden mit Fernwärme versorgt werden. Auch das Glasfasernetz der RegioNet wird im Zuge der Maßnahme um die Niederwerrner Straße zwischen Damaschkestraße und Tasch-Gelände weiter ausgebaut, heißt es in der Mitteilung.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Schweinfurt-Newsletter!

    Bearbeitet von Michaela Moldenhauer

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!