• aktualisiert:

    Hambach

    Werner Handschuh feiert seinen 80. Geburtstag

    Werner Handschuh wird am 26. Juli 80 Jahre alt.
    Werner Handschuh wird am 26. Juli 80 Jahre alt. Foto: Jürgen Handschuh

    Am Sonntag, 26. Juli,  feiert Werner Handschuh aus Hambach seinen 80.Geburtstag. Er wurde während des Krieges in Ostheim v. d. Rhön geboren und wuchs mit weiteren sieben Geschwistern dort auf.  Zwei Brüder leben heute in den USA, eine Schwester und ein Bruder noch in der Rhön, heißt es in einer Pressemitteilung.

    Nach der Schulzeit ging der Jubilar bei einem Bäcker in seinem Geburtsort in die Lehre. Um in dem Beruf weiter arbeiten zu können, wechselte  er 1958 nach Schweinfurt. "In die Bäckerei Dietz in der Niederwerrner Straße“, fügt Werner Handschuh an.  In der Kugellagerstadt hat er auch seine spätere Ehefrau Irma kennengelernt, die ebenfalls in einer Bäckerei beschäftigt war.

    Im Jahre 1964 wechselte er zur Fa. Kugelfischer (heute Schaeffler) und war dort bis zur Jahrtausendwende beschäftigt, zuletzt im Bereich Stanzen und Pressen als Einsteller. Er trat der Gewerkschaft IG Metall 1966 bei und vertrat von 1981 bis 1999 die Interessen der Belegschaft. Seine politische Heimat fand Werner Handschuh in der SPD im Jahre 1972 und hielt ihr bis heute die Treue. Noch immer ist er rege am politischen und kommunalen Geschehen interessiert. „Auf unserer Werner war und ist immer Verlass“, meinen die Gemeinderätinnen Ute Hofmann und Angelika Markert. SPD-Vorsitzender Holger  Schmitt denkt  „an die zahlreichen Plakataktionen im Hof mit den freundlichen Aufnahmen“.

    Der Jubilar stand bei der letzten Kommunalwahl noch als Ersatzkandidat zur Verfügung und war über Jahre hinweg in der Vorstandschaft der SPD Hambach tätig. „Sogar für einige Jahre als Vorsitzender“, fügt der Jubilar an. Ebenfalls als Vorsitzender fungierte Werner Handschuh beim VdK Hambach von 2001 bis 2017, dessen Ortsgruppe er bereit 1996 beitrat. Er hat sich fleißig um Veranstaltungen und dem Mitgliederbestand bemüht. 

    Sportlich hatte sich der Jubilar dem Fußball verschrieben. Bereits vor 55 Jahren trat er der DJK Maibach bei und hat im Verein aktiv Fußball gespielt. „Mit 45 Jahren noch in der 2. Mannschaft“, ist Werner Handschuh stolz. Aber auch auf diesem Gebiet hat er sich ehrenamtlich engagiert: Er war 25 Jahre lang als  Platzwart bei der DJK tätig und pflegte auch drei Jahre lang den Sportplatz der SpVgg Hambach. Mit Herzblut ist er ein Anhänger  des FC Schweinfurt 05. „ Im Jahre 1959 war ich zum ersten Mal im Stadion. Seitdem habe ich alle Heimspiele besucht“,  bekennt der  überzeugte Fan.

    Zu seinem runden Geburtstag gratulieren ihm neben Ehefrau Irma seine drei Söhne, zwei Schwiegertöchter und vier Enkelkinder sowie zwei Urenkel. Die Gemeinde Dittelbrunn und „sein“ SPD Ortsverein schließen sich dem an.

    Zwei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Schweinfurt-Newsletter!

    Bearbeitet von Michaela Moldenhauer

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!