• aktualisiert:

    Würzburg

    100 neue Auszubildende im Berufsbildungswerk

    Über 100 Ausbildende begrüßten (vorne von rechts) Karin Jung von der Agentur für Arbeit und geschäftsführender Direktor Andreas Halbig im Caritas-Don Bosco-Bildungszentrum in Würzburg. Foto: Susanne Geiger

    Bei traumhaftem Sommerwetter starteten rund 100 junge Auszubildende im Berufsbildungswerk Würzburg ins Berufsleben. Der geschäftsführender Direktor Andreas Halbig begrüßte die jungen Leute, heißt es in einer Pressemitteilung. Er überreichte jedem neuen Auszubildenden als „Mutmacher“ und Willkommensgeschenk einen Rucksack mit persönlichem Starterpaket: Traubenzucker, Caféteria-Gutschein, Schlüsselband oder Trostpflaster sollen den Start in die Ausbildung erleichtern.

    Auch Karin Jung, Leiterin des Arbeitgeber-Services bei der Würzburger Agentur für Arbeit, freute sich über die große Anzahl junger Menschen, die ihre Ausbildung an den Standorten am Würzburger Schottenanger und in Gadheim in einem von über 40 Berufen beginnen.

    Anfang September werden weitere 100 junge Menschen im Berufsbildungswerk Würzburg erwartet. Sie haben dort in einer berufsvorbereitenden Bildungsmaßnahme (BvB) die Möglichkeit, innerhalb von elf Monaten den für sie geeignetsten Beruf zu finden.

    Bearbeitet von Lena Berger

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!