• aktualisiert:

    SOMMERHAUSEN

    15 Vereine des Turngaus Würzburg hatten ihren Spaß

    Vereine des Turngaus Würzburg hatten zum Gaukinderturnfest nach Sommerhausen eingeladen – und alle hatten ihren Spaß. Foto: Antje Roscoe

    Mit Purzelbäumen fängt es an. Balance, Boden, Zielwurf und Sprung sind die Grunddisziplinen für Nachwuchssportler aus den Abteilungen Kinderturnen. 380 von ihnen waren in Sommerhausen beim Gaukinderturnfest angetreten.

    „Los, wirf mir auf die Nase“, feuert ein Papa an. Bei den Jüngsten ab vier Jahren hilft diese Zielvorgabe bei der Orientierung auf dem großen Sportplatz mit einem Parcours für Anforderungen von KiTu 0 – 9, mit Läufen, Kraft-Übungen, Staffeln und Hockwenden-Marathons für die Größeren. 15 Vereine des Turngaus Würzburg hatten ihrem Nachwuchs ein großes Sport- und Spielfest ermöglicht. Die mit 58 Sportlern stärkste Mannschaft hatte der TSV Karlburg entsandt. Gleichzeitig hatten sie mit Karlstadt, Lohr, Prichsenstadt und Wiesentheid die längste Anreise. Mit jeweils 38 Kindern weiterhin starke Teams kamen aus Gnodstadt, Ochsenfurt und Zell/Main. Das täglich empfohlene Soll an Bewegung hatten diese Familien am Sonntag jedenfalls übererfüllt.

    Für die TSG Sommerhausen und den Turngau war es vor allem ein personeller Kraftakt. Mehrere Dutzend Kampfrichter und Helfer waren zu koordinieren, wichtiges Personal fiel aus. Die Sommerhäuser Horst Oehler, zugleich Vorsitzender des Turngaus Würzburg und Michael Hümmer, Abteilungsleiter Turnen bei der TSG, konnten sich auf den TV Ochsenfurt verlassen, der mit Turngeräten aushalf. Hilfe kann auch von der Euro-Akademie Würzburg.

    Sportlehrerin Sandra Heuberger hatte ihre Auszubildenden mitgebracht, angehende Erzieherinnen. Die Wettkämpfe endeten mit Spielmobil-Spaß- und Bratwurstpause, wobei die Siegerehrung zuletzt durch den Ausläufer eines Gewitterschauers beschleunigt und stark abgekürzt wurde.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!