• aktualisiert:

    Höchberg

    150 Euro für Projekte von Mbonda Lokito

    Insgesamt 150 Euro konnte die Mittelschule Höchberg an den Verein Mbonda Lokito übergeben aus dem Erlös des Trommelkonzertes im Würzburger Zaubergarten. 
    Insgesamt 150 Euro konnte die Mittelschule Höchberg an den Verein Mbonda Lokito übergeben aus dem Erlös des Trommelkonzertes im Würzburger Zaubergarten.  Foto: Matthias Ernst

    Als Mitte März die Aufführung der Schüler der Mittelschule Höchberg mit ihrem Trommellehrer André Mabiala im Würzburger Zaubergarten stattfand, war es eine der letzten öffentlichen Veranstaltungen vor der Corona-Lockdown. Erst kurz vor Schuljahresende konnten die Schüler wieder gemeinsam in ihre Schule zurückkehren, wenn auch nur für eine Stunde. Vorher wurde in Kleingruppen unterrichtet. Auch die Trommeln, die ein Teil des Jahresprojektes der Klassen von Mareike Eder und Marc Daues waren, wurden erst verspätet fertiggestellt. André Mabiala schaute immer mal wieder vorbei und leitete die jungen Trommelbauer an. Dabei erzählte er immer wieder aus seiner Heimat Afrika. Den Kindern gefiel, was sie hörten und es ermunterte sie noch mehr, sich für den von Mabiala gegründeten Verein Mbonda Lokito einzusetzen. Das Konzert im Zaubergarten hatte einen Erlös von 150 Euro gebracht, der nun an Mabiala übergeben wurde. Mit diesem Geld können zwei Lehrer in Afrika einen ganzen Monat unterrichten, erfuhren die Schüler. 

    Drei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Würzburg-Newsletter!

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!