• aktualisiert:

    Güntersleben

    16 CSU-Kandidaten stellten sich den Bürgern vor

    Vorne: Die Moderatoren Ronny Lamprecht und Barbara Claus. hinten: die Gemeinderatskandidaten der CSU Güntersleben.
    Vorne: Die Moderatoren Ronny Lamprecht und Barbara Claus. hinten: die Gemeinderatskandidaten der CSU Güntersleben. Foto: Lamprecht

    Die CSU-Kandidaten für die Kommunalwahl stellten sich im Gasthof "Altenberg" der Günterslebener Bevölkerung vor. Nach dem Motto „Zusammen vieles bewegen“ führten die Kandidaten als Team durch den Abend, so die Pressemitteilung des Ortsverbands. Den bisherigen fünf CSU-Gemeinderäten wurde für ihre konstruktive Mitarbeit im Gemeinderat gedankt. Willi Öffner, der bereits 1984 das erste Mal für die CSU als Gemeinderat kandidierte und seit 1999 dem Gremium angehört, wurde mit einem Präsentkorb geehrt, da er nicht wieder kandidiert. In diesen 21 Jahren war er ein kompetenter Ansprechpartner. Die gemeindlichen Finanzen lagen ihm als ehemaligem Mitarbeiter der Sparkasse besonders am Herzen.

    Anschließend präsentierten sich Barbara Kuhn und Norbert Zorn als Kreistagskandidaten der CSU für Güntersleben. Barbara Kuhn gehört bereits seit 2008 dem Kreistag an. Der Ortsvorsitzende Norbert Zorn, der sich aktuell im Auslandseinsatz befindet, möchte sich zukünftig auch im Kreistag für die Belange der Günterslebener einsetzen. Zudem wurde Thomas Eberth als Landratskandidat vorgestellt. Die Kandidaten baten um Ihre Unterstützung, um sich auch auf regionaler Ebene für Günterslebener Belange einsetzen zu können. 

    Die CSU-Kandidaten trafen sich als Team bereits im Sommer 2019, um gemeinsame Ideen zu entwickeln. Die 16 Kandidaten repräsentieren eine bunte Mischung hinsichtlich des Alters, der Berufe und Lebenssituationen. Dabei verwiesen die Kandidaten auf ihr individuelles Fachwissen, welches sie für die Gemeinderatsarbeit mitbringen. Einhellig wurden die gute Arbeitsatmosphäre, der Elan sowie die ehrliche Kommunikation aller als große Motivation für die bevorstehende Arbeit gesehen.

    Abschließend stellten die Kandidat*innen entsprechend ihrer persönlichen Kompetenzen das Wahlprogramm der CSU vor, das im Wesentlichen fünf große Bereiche enthält: Soziales, Finanzen, Ortsentwicklung, Förderung der Vereine sowie Naherholung, Landwirtschaft, Umwelt und Tourismus.  Ausführliche Inhalte über die Kandidaten und das Wahlprogramm gibt es auf der Homepage unter www.csu-guentersleben.de.

     Im offenen Austausch mit den Zuhörern wurden unter anderem  Wünsche im Hinblick auf den öffentlichen Nahverkehr, ein Seniorenheim sowie das Gewässerentwicklungskonzept genannt.

    Drei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Würzburg-Newsletter!

    Bearbeitet von Andreas Köster

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!