• aktualisiert:

    Weikersheim

    23 GMS-Pioniere am Start zu neuen Zielen

    Die Absolventen der Gemeinschaftsschule Weikersheim mit ihrer Klassenlehrerin Isabell Häfner, Rektor Peter Pflüger und Konrektorin Gudrun Wolf. Foto: Kerstin Schwarz

    Was für ein Abend – Rektor Peter Pflüger und Klassenlehrerin Isabell Häfner konnten 23 Schülerinnen und Schülern der ersten Klasse 10, die an der Weikersheimer Gemeinschaftsschule auf ihren Realschulabschluss hin gebüffelt hatten, laut Pressemitteilung ihre Abschlusszeugnisse überreichen. Die beste Nachricht: Alle Prüflinge haben bestanden, etliche mit Belobigung.

    Vier – Gloria Aziza, Carl Klärle, Benedikt Leupold und Judith Wirth – wurden für ihren Notenschnitt bis 1,9 sogar mit einem Preis bedacht. Gloria Aziza freute sich gleich über zwei Preise: Der Förderverein zeichnete sie für die beste Leistung im Wahlpflichtfach „Mensch und Umwelt“ aus. Einen Sonderpreis der Schule gab es für Schülersprecher Paul Rülicke: Er hatte vom Start weg den ersten Gemeinschaftsschuljahrgang vertreten. In seiner letzten Rede als Schülersprecher griff er das Schulmotto „Gemeinschaft macht stark“ auf. Im Namen des ganzen Jahrgangs dankte er den Lehrern für ihr Engagement.

    Bürgermeister lobte Starterjahrgang

    Es war ein herzlicher Abschied, auch seitens der Festredner, heißt es weiter. Den Redereigen eröffnete Bürgermeister Klaus Kornberger, der gleich nach der „erfrischend kurzen“ Begrüßung durch Luca Herrmann sein Grußwort an die frisch gebackenen Realschulabsolventen richtete: Nur zu gut erinnert er sich noch an die 38 Gemeinschaftsschulpioniere, die er 2013 gemeinsam mit der damaligen Rektorin Renate Böhrer und den Lehrkräften im Musiksaal begrüßt hatte.

    Kaum wiederzuerkennen sei jetzt dieser „Starterjahrgang“, dem das verstärkte Augenmerk vieler galt. Auch Kornberger selbst schaute immer mal wieder vorbei in „Lernstudios“ und „Inputräumen“, ließ sich informieren und freute sich über Arbeitsgruppen lern- und wissbegieriger Kinder. Nach sechs Jahren traf er einen Teil dieses Starterjahrgangs jetzt wieder, flott gekleidet mit Anzug, Fliege, Cocktail- oder Abendkleid.

    „Wir sind mächtig stolz auf euch!“, rief Bürgermeister Kornberger den Realschulabsolventen zu. Sie selbst seien sich wohl der besonderen Verantwortung ihres Pionierjahrgangs nicht bewusst gewesen, hätten aber dennoch regelrecht Modell gestanden für die Möglichkeiten des neuen Schulangebots, in dem ohne Aufteilung nach der vierten Klasse, Talente und Bedürfnisse der Kinder „im gemeinsamen Klassenverband individualisierend und differenziert“ gefördert wurden, so die Mitteilung.

    Beruf als Berufung

    Wie der Bürgermeister hat auch der Elternbeiratsvorsitzende Andreas Fischer-Klärle die Gemeinschaftsschulentwicklung bereits von der Vorbereitungsphase an begleitet. Seine Glückwünsche schloss er mit einem Tipp für die Zukunft: „Geht den Beruf nicht als Job, sondern als Berufung an. Sucht euch einen, der euch wirklich Spaß macht, dann habt ihr nicht nur das Geld, sondern auch Freude an der Arbeit.“

    Pfarrer Andreas Vogt schloss sich auch im Namen der katholischen Kollegin Maria Bopp den Glückwünschen an. Weit gereiste Muscheln hatte GMS-Rektor Peter Pflüger als kleine Erinnerungsgabe für die Absolventen bereits im vergangenen Jahr an der französischen Atlantikküste gesammelt. Sie sind Symbol für die bereits zurückgelegte Lebensstrecke. Jetzt bestimmen die Empfänger der Muscheln über deren weiteren Weg – und über ihre ureigenen weiteren Wege. Zehn von ihnen steigen direkt in eine Ausbildung ein, die anderen machen sich für ihr künftiges Berufsleben an Berufskollegs, Berufsfachschulen, am Wirtschaftsgymnasium und am Technischen Gymnasium fit. „Macht was aus eurem Leben“, rief Rektor Pflüger ihnen allen zu, ehe sich nach der Zeugnisvergabe der gesellige Teil des Abends mit gemeinsamem Essen und Schülerbeiträgen anschloss.

    Die Absolventen: Christopher Adamiok, Gloria-Bele Aziza, Antonia Biselli, Daniel Brix, Jonas Fug, Lea Grosser, Alicia Heimann, Luca Herrmann, Carl Klärle, Dennis Kolb, Simon Kolb, Niklas Kovacs, Benedikt Leupold, Antonia Müller, Lukas Oswald, Gina Marie Rehda, Paul Rülicke, Marius Sackmann, Janis Schmitt, Uyen Truong Thanh, Angelina-Michelle Wanzlick, Lars Wiesler und Judith Wirth.

    Bearbeitet von Lena Bayer

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!