• aktualisiert:

    Würzburg

    48 500 Euro für gemeinnützige Projekte im Landkreis Würzburg

    Benedikt Schwab (rechts) mit den Repräsentanten der Vereine und Institutionen. Foto: xtrakt-media Thomas Düchtel

    Zu einer symbolischen Scheckübergabe hat Sparkassen-Gebietsdirektor Benedikt Schwab Repräsentanten gemeinnütziger Vereine und Institutionen in den Beratungscenter Hofstraße eingeladen. Mit insgesamt 48 500 Euro wurden von der Sparkasse Mainfranken Würzburg im ersten Halbjahr 2019 aus Mitteln des PS-Zweckertrages kulturelle, schulische, sportliche und soziale Projekte im Landkreis Würzburg gefördert, wie es in einer Pressemitteilung heißt.

    „Gerne unterstützt die Sparkasse Mainfranken Würzburg das gemeinnützige Engagement in der Region“, sagte der Gebietsdirektor.  Er unterstrich die Bereitschaft der Sparkasse Mainfranken Würzburg, sich auch weiterhin für die Belange der ehrenamtlich Tätigen einzusetzen.

    Folgende Initiativen stellten beispielhaft ihre Vorhaben und Anschaffungen vor: Gemeinde Eisingen,   Elternbeirat der Grundschule Zell, Frankenfestspiele Röttingen, Freunde des Leichtathletikzentrums Kreis Würzburg, Markt Zell, Eigenheimer-Vereinigung Güntersleben, Musikalischer Verein 1847 Winterhausen, DJK Blaskapelle Waldbüttelbrunn, Sportverein Gaukönigshofen, Förderverein Schwimmbad Kirchheim, Freiwillige Feuerwehr Kist, Gemeinde Greußenheim, Kindergarten St. Sixtus Hettstadt, Katholische Kirchenstiftung Veitshöchheim, Leopold-Sonnemann-Realschule Höchberg,     DJK Rimpar Handball, Schützengilde Rimpar, TSV Uettingen, Seniorenzentrum Estenfeld, TSG Waldbüttelbrunn, Elisabethenverein - Kindergarten Bergtheim, Kindertagesstätte Vogelnest Bergtheim, Landratsamt Würzburg, LTTA Würzburg, Aalbachtaler Musikanten.

    Bearbeitet von Nico Christgau

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!