• aktualisiert:

    Würzburg

    650 Gramm Marihuana: 32-Jähriger in U-Haft

    Festgenommen wurde ein Mann in Würzburg. Er steht im Verdacht, mit Betäubungsmitteln zu Handeln. Folgendes teilt die Polizei dazu in ihrem Pressebericht mit: Bei einer Personenkontrolle in der Göbelslehenstraße in Würzburg konnten Beamte der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt bei einem 44-Jährigen geringe Mengen Amphetamin, Marihuana sowie sogenannte „Magic Mushrooms“ sicherstellen. Anschließend statteten die Polizisten der Wohnung seiner Ex-Lebensgefährtin einen Besuch ab und trafen dort auf einen 32-jährigen Bekannter der Frau.

    Auch bei dem 32-Jährigen wurde eine - geringe Menge - Marihuana gefunden und 2000 Euro. Mutmaßlich Drogengeld, so die Polizei in ihrem Bericht. Der Mann stimmte einer Durchsuchung seiner Wohnung im Stadtteil Grombühl zu. Dort konnten mit Unterstützung eines Diensthundeführers und seinem Hund rund 650 Gramm Marihuana, sowie weitere Kleinmengen Haschisch und Amphetamin, gefunden und sichergestellt werden.

    Der 32-Jährige wurde vorläufig festgenommen und verbrachte die Nacht in der Haftzelle der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Würzburg wurde er am Montag dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Würzburg vorgeführt. Dieser ordnete auf Grund des dringenden Tatverdachts des unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge die Untersuchungshaft gegen den Mann an. Er sitzt nun in einer Justizvollzugsanstalt.

    Bearbeitet von Michaela Stumpf

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!