• aktualisiert:

    Reichenberg

    73 500 Euro Förderung für ein neues Tanklöschfahrzeug

    Die Regierung von Unterfranken hat der Gemeinde Reichenberg  73 500 Euro für die Beschaffung eines Tanklöschfahrzeugs TLF 3000 für die Freiwillige Feuerwehr Reichenberg bewilligt. Durch diese Beschaffungsmaßnahme wird ein Tanklöschfahrzeug TLF 16/25, Baujahr 1977, ersetzt.

    Das Tanklöschfahrzeug TLF 3000 mit seiner Besatzung von maximal drei Personen ist vorrangig zur Bereitstellung einer größeren Wassermenge wie auch für den Nachschub von Löschwasser, insbesondere in wasserarmen Gebieten und abseits besiedelter Gebiete, konzipiert, heißt es in einer Pressemitteilung. Es verfügt über eine vom Fahrzeugmotor angetriebene fest eingebaute Feuerlöschkreiselpumpe, einen eingebauten Löschwasserbehälter mit einer nutzbaren Wassermenge von mindestens 3000 Litern und einem optionalen, fest montierten Werfer.

    Bei Ausstattung mit einer entsprechenden Zusatzbeladung eignet sich das Fahrzeug auch besonders zur Waldbrandbekämpfung und hat in der Regel eine Gesamtmasse von bis zu 14 000 Kilogramm.

    Die staatliche Förderung erfolgt aus Mitteln der Feuerschutzsteuer im Rahmen des vom Bayerischen Landtag beschlossenen Staatshaushalts im Einvernehmen mit dem Bayerischen Staatsministerium des Innern und für Integration.

    Susanne Vankeirsbilck

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (1)

      Kommentar Verfassen

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!