• aktualisiert:

    Röttingen

    99. Gauvolksfest Röttingen und Festzug entfallen

    Vom 28. bis 31. August hätte Röttingen bereits zum 99. Mal zum traditionellen Gauvolksfest eingeladen. Wie viele andere Feste in diesem Jahr, die wegen der Corona-Pandemie ausfallen müssen, kann auch das Röttinger Volksfest  in der üblichen Form nicht stattfinden, heißt es im Presseschreiben.

    In den vergangenen Wochen hatte die Stadt Röttingen gemeinsam mit Festwirt Christian Egerer und Vergnügungspark-Betreiber Rolf Zöllner Ideen für eine alternative Umsetzung gesammelt, nun habe man sich aber, auch wegen der wieder steigenden Infektionszahlen, dagegen entschieden, wie Bürgermeister Hermann Gabel erklärt. "Wir konzentrieren uns nun auf das Jahr 2021, wenn unser 100. Jubiläum ansteht. Mit dem Festwirt bereiten wir dann ein gebührendes Jubiläumsprogramm vor – natürlich in der Hoffnung, dass unser Fest im nächsten Jahr von der Pandemie verschont bleibt", so Gabel.

    Dieses Jahr noch kleinere Veranstaltungen

    In diesem Jahr werden in Röttingen noch Termine mit kleiner Besucherzahl im Kulturherbst und im Advent angeboten, unter anderem eine geführte Weinbergswanderung und kleine Benefizkonzerte. Entsprechende Vorbereitungen laufen und werden den Covid19-Umständen angepasst.

    Der nächste Termin in Röttingen findet aus der Reihe „Musik in fränkischen Spitalkirchen“ am Sonntag, 20. September, statt. Der Eintritt ist frei.

    Weitere Infos unter www.roettingen.de

    Drei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Würzburg-Newsletter!

    Bearbeitet von Franziska Schmitt

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!