• aktualisiert:

    Würzburg

    "AOK-Hörsaal" für die Universität

    Freude über die Einweihung des "AOK-Hörsaals" bei von links: Peter Scheder (AOK), Julia Langer (Uni-Würzburg-GmbH), Thomas Preißinger (AOK), Thorsten Stegh (Uni-Würzburg-GmbH), Horst Keller (AOK-Direktor), Uwe Klug (Kanzler Universität), Bernd Mölter (KIS Universität Würzburg) und Alexander Starz (AOK). Foto: Jürgen Arnold, AOK

    Der Hörsaal 0.004 im Zentralen Hörsaal- und Seminargebäude der Julius-Maximilians-Universität Würzburg (JMU) am Hubland heißt jetzt offiziell "AOK-Hörsaal", so eine Pressemitteilung. Offiziell eingeweiht wurde der AOK-Hörsaal am 5. Juni von Uwe Klug, Kanzler der JMU, und AOK-Direktor Horst Keller. Klug dankte der AOK für ihr Engagement. Der Hörsaal bietet mehr als 700 Plätze.

    "Wir erreichen dort mit unserer Botschaft nahezu die komplette Studentenschaft, da alle Studenten früher oder später im Rahmen ihrer universitären Ausbildung diesen Raum nutzen", ergänzt Keller. Die AOK plane außerdem spezielle Gesundheitskurse für Studenten, die ihnen die Themen gesunde Ernährung, Bewegung und Entspannung näherbringen. Außerdem sind im Hörsaal Präventionsvorträge geplant.

    Bearbeitet von Rebecca Wolfer

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!