• aktualisiert:

    Uengershausen

    Allerlei Attraktionen beim Dorffest in Uengershausen

    Alte Traktoren waren beim Dorffest in Uengershausen überall zu sehen. Foto: Wilma Wolf

    "Land-Leben-Lieben" - Unter diesem Motto feierten die Uengershäuser bei hochsommerlichen Temperaturen ihr viertes Dorffest. Allerlei Attraktionen erwarteten die Besucher, die trotz der großen Hitze zahlreich kamen.

    Nach dem Festgottesdienst, den Pfarrer Matthias Penßel hielt, eröffnete Bürgermeister Stefan Hemmerich das Fest und lobte vor allem das bürgerschaftliche Engagement. Das Landleben biete Möglichkeiten und Chancen, die die meisten Städter weder haben noch kennen, sagte Agenda21-Sprecherin und Gemeinderätin Sigrid Kranz in ihrer Begrüßungsansprache. Dieses Lebens- und Liebenswerte solle durch das Dorffest zum Ausdruck kommen. Deshalb habe man auch das Motto so gewählt.Umrahmt wurden die Reden von Liedbeiträgen des Landfrauen-Chores unter Leitung von Karin Dürr aus Albertshausen. Der Chor hatte bereits während des gut besuchten Festgottesdienstes in der Kirche gesungen.

    Nach der Festeröffnung hatten die Gäste die Möglichkeit, in den Höfen, den Betrieben, den Werkstätten, der Kirche und bei den Vereinen hinter die Kulissen zu schauen. An 25 Stationen war einiges geboten: Wald und Holz, Schaudreschen, Schauschmieden, Näharbeiten, Schnitzereien, Infos über Imkerei und regionale Lebensmittel, kleine Flohmärkte, historische Landtechnik, Oldtimer-Traktoren und vieles mehr.

    Oldtimer-Traktoren und das Herumschrauben daran sind Gottfried Zimmermanns große Leidenschaft. Zusammen mit seinem Sohn Harald besitzt der Uengershäuser zehn alte Bulldogs, vor allem Hanomag. Die meisten davon und viele weitere alte Gegenstände, beispielsweise eine Nudelschneidemaschine oder Kartoffelreuse. Einen alten Hanomag hat Zimmermann jüngst mit einem Elektromotor und entsprechendem Generator ausgestattet. Sechs Kilometer pro Stunde kann er damit fahren, nicht die Welt, aber er fährt, meinte er lächelnd.

    Und natürlich gab es auch jede Menge kulinarische Köstlichkeiten. Mit dem Ablauf des Festes sind die Veranstalter trotz der großen Hitze rundum zufrieden, erklärte Jürgen Kranz von der Agenda 21.

    Stolz: Gottfried Zimmermann auf seinem Hanomag mit Elektromotor. Foto: Wilma Wolf
    Rüdiger Liebe, der in Uengerhausen aufwuchs und extra für das Fest aus Frankfurt angereist war, begutachtet die alte Nudelschneidemaschine. Foto: Wilma Wolf

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!