• aktualisiert:

    Maidbronn

    Als die Fußballer Makarena tanzten

    Sonne oder Regen: Der 'Närrische Wetterbericht' des Männerballetts konnte sich nicht so recht entscheiden.
    Sonne oder Regen: Der "Närrische Wetterbericht" des Männerballetts konnte sich nicht so recht entscheiden. Foto: Christian Ammon

    Was es mit dem unter Wasser gesetzten Sportplatz auf sich hatte, worauf sich Mexiko reimt und waum Fußballer Makarena tanzen. Das war auf der Prunksitzung der Faschingsgilde des Sportsvereins Maidbronn zu erfahren. Mit hochwertigen Tanzbeiträgen und einer gehörigen Portion Wortwitz in der Bütt gelang den Fastnachtern eine abwechslungsreiche Sitzung in der Turnhalle, in der bei etwa 150 Besuchern kaum ein Stuhl frei blieb. Sitzungspräsident Volker Hart, wie gewohnt um keinen spitzen Kommentar verlegen, führte flott durch die fünfstündige Sitzung und zündete nach jedem Höhepunkt eine dreistufige Stimmungsrakete.

    Ein dickes Lob gab es von Michael Bechold, einem Stammgast, der nach seinem Auftritt kurz seine Rolle als trinkfester Sitzungspräsident verließ und sich als begeisterter Gast auf den Prunksitzungen der Maidbronner Fastnachter zeigte. Die Auflösung der Frage, was seine Jacke und der Schuh eines Elferrats nach einem Auftritt in der Vergangenheit auf einem Acker zu suchen hatten, blieb er jedoch schuldig. Umso mehr verriet in der Bütt Harald Leiner in gesungenen Beträgen über seine Leidenschaften. So dürfte keiner mehr vergessen, wie sehr der nicht eben füllige Elferrat eine fette Bratwurst jedem Gemüse vorzieht.

    Mit Feuerwehrschlauch über der Schulter und in Gummistiefel kamen Ralf und Max Dernbach auf die Bühne, soeben fertig mit dem Wässern und damit unbespielbar gemachten Fußballplatz. Nicht nur dieser Lacher des Dorfgeschehens des vergangenen Jahres beschäftigte die beiden männlichen Versionen der Dorftratschen.

    Auch der krumm sitzende Anzug des CSU-Bürgermeisterkandidatenn, die verbrannte, stattliche zwei Bände umfassende Bibliothek des Konkurrenten der Freien-Wähler und die Grünen Kandidatin, die auf der Eisfläche der Dorfweihnacht den Fischen ein Luftloch schlägt, bekamen ihr Fett weg. Dabei der Vater in bodenständigem Maidbronner Dialekt, während der Sohn eher dem Hochdeutschen zuneigt.

    Die Fußballer hatten kurz zuvor schon einen großen Auftritt, als sie von den steng dreinblickenden, aber zackig tanzenden Polizistinnen des Schautanzes der Gäste aus Hausen, zum gemeinsamen Makarena-Tanzen auf die Bühne geholt wurden. Überhaupt war tänzerisch einiges geboten. Von den Jüngsten, der Purzelgarde, die vom Wilden Westen träumten, der Nachwuchsgarde, die das Publikum auf eine Reise zu einem fernen Planeten mitnahmen, bis zur Juniorengarde mit einem Marschtanz waren alle Altersklassen mit Beiträgen vertreten.

    Schautanz Mexiko der Elferratsgarde
    Schautanz Mexiko der Elferratsgarde Foto: Christian Ammon

    Das absolute Schmuckstück ist jedoch die Elferratsgarde, die ihren Marschtanz mit viel Schwung auf die Bühne brachte und nochmals beim Schautanz auf die Bühne zeigte, was sie drauf hat. Insgesamt standen zwanzig junge Tänzerinnen auf der Bühne und zeigten eine flotte Choreographie zum Thema Mexiko.

    Ein Rausschmeißer war zu später Stunde zudem das Männerballett. In ihrem "Närrischen Wettbericht" imitierten sie bekannte Schlager, die sich mit dem Wetter befassen.

    Harald Leiner erzählte Geschichten aus dem Leben.
    Harald Leiner erzählte Geschichten aus dem Leben. Foto: Christian Ammon

    Andre Köstner vom Fastnachts-Verband Franken zeichnete Dominic Kress mit dem Verdienstorden des Fastnacht-Verbands Franken aus, der Vorstufe des Till. Er ist nicht nur Tänzer im Männerballett, sondern auch verantwortlich für die Küche. Außerdem wurden geehrt: Lena Dernbach (FVF-Ehrennadel in Silber), Anita Mutschler und Linde Will (Sessionsorden des FVF), Ann-Kathrin Feser und Paulina Baumeister (FVF-Ehrennadel in Gold). Auch wurden mit Reinhold Künzig und Jonathan Scheller zwei neue Elferräte aufgenommen.

    Die Akteure:

    Purzelgarde: Talisa Kowollik, Leonie Lischka, Mia und Lina Budeci, Lina Fuchs, Luise Roller, Mia und Ella Hatcher, Zoey Martin, Hanna Melchior, Samira Kölle, Rosalia Krätzer, Hannes Voll, Emily Appoldt, Leni Stoy, Hannah Zeuner, Ella Bartram (Trainer: Simone Siewitz, Sabrina Scheller, Louisa Baumeister); Tanzmariechen: Lena Wolkenstein (Trainer: Felicia Schömig); Nachwuchsgarde: Anna-Maria Beck, Lisa-Sofie Beck, Keyla Hartling, Sandra Kedem, Fiona Kreß, Mia-Sophie Olmert, Lena Schlereth, Leonie Schlereth, Donarta Sejdija, Lenja Troll, Hannah Willenberg, Pauline Wunderling (Trainer: Sina Wittmann, Franziska Troll, Selina Dürr); Juniorengarde: Sophia Fasel, Vivien Jonitz, Franziska Konrad, Leonie Kress, Lea Scheller, Valentina Will, Lena Wolkenstein (Trainer: Jana Mercedes Schmitt, Julia Wiener, Paulina Baumeister);

    Elferratsgarde: Paulina Baumeister, Louisa Baumeister, Lena Dernbach, Selina Dürr, Kristin Fehrer, Verena Fuchs, Leonie Grümpel, Lena Knoblauch, Laura Kretschmer, Anette Nuss, Tanja Roller, Sabrina Scheller, Carina Scheller, Jana-Mercedes Schmitt, Julia Schmorde, Felicia Schömig, Franziska Troll, Julia Wiener, Sina Wittmann, Franka Wittmann (Trainer: Marschtanz: Carina Scheller, Tanja Roller, Schautanz: Vanessa Hartlieb, Tanja Hart); Männerballett: Frank Büttner, Uwe Rothemel, Thomas Flurschütz, Dominic Kress, Detlef Will, Florian Feser, Karl Will, Peter Götz, Roland Heid, Volker Hart und Jonathan Scheller (Trainer: Tanja Hart, Dunja Rothemel)

    In der Bütt: Veronika Kaiser ("Mit dem Handy bin ich ein Star"), Otmar Schraud (Bauer Eugen als Pechvogel), Andre Ziegler aus Hausen ("Luggi der Fußballer"), Harald Leiner, Michael Bechold (Sitzungspräsident) und Max und Ralf Dernbach.

    Drei Mal wöchentlich bequem per E-Mail:
    Abonnieren Sie jetzt den kompakten Würzburg-Newsletter!

    Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!