• aktualisiert:

    RÖTTINGEN

    Alte Bekannte, Kabarett und Blasmusik

    Alljährlich präsentieren die Frankenfestspiele Röttingen neben ihren Theaterproduktionen auch einen Stargast mit einem Konzert auf der Festspielbühne. So waren hier schon Konstantin Wecker, die Münchener Freiheit, Haindling, Rainhard Fendrich und viel weitere bekannte Künstler zu Gast. Nun bietet das Freilichttheater auf Burg Brattenstein sogar eine Konzertreihe mit gleich drei Gästen an.

    Den Startschuss am Montag, 16. Juli, um 20 Uhr setzt die A-Cappella Band „Alte Bekannte“. Vielen werden drei Gesichter noch von den „Wise Guys“ bekannt sein, denn die „Alte Bekannte“-Band präsentiert sich mit der „Los geht?s! Auftakt-Tour 2018“ als Nachfolger der „Wise Guys“, die sich im Juli 2017 getrennt hatten und im Sommer 2016 mit einem fulminanten Konzert in Röttingen bereits zu Gast waren.

    Daniel „Dän“ Dickopf, Songwriter und -texter der Wise Guys, Nils Olfert, der fast neun Jahre bei den Wise Guys aktiv war, und Björn Sterzenbach, der der letzte Bassist von Deutschlands erfolgreichster A-cappella-Formation war, werden den Besuchern noch vertraut sein. Aber auch die beiden anderen „Alten Bekannten“ sind keine unbeschriebenen Blätter: Clemens Schmuck kennt man unter Anderem als Mitglied der niederländischen Band „Intrmzzo“ und Ingo Wolfgarten hat an der Seite von Gregor Meyle, aber auch in diversen anderen musikalischen Projekten auf sich aufmerksam gemacht.

    Die Musik der „Alten Bekannten“ steht dabei in der Tradition der Wise Guys – A-cappella-Pop mit deutschen Texten – bricht aber auch auf zu neuen Ufern: Gerade die beiden „Neuen“ Clemens und Ingo tragen mit ihren Kompositionen, Arrangements und Ideen erheblich dazu bei, dass die „Alten Bekannten“ eine Klasse für sich sind, heißt es weiter in einer Pressemitteilung. Karten für das Konzert in Röttingen sind noch erhältlich im Vorverkauf und an der Abendkasse.

    Weiter geht's am Dienstag, 17. Juli, um 20 Uhr mit „Süden - Schmidbauer/Pollina/Kälberer. Nach fast fünfjähriger Pause haben sich Pippo Pollina, Werner Schmidbauer und Martin Kälberer entschlossen, sich 2018 wieder für eine Reihe von Konzerten zusammenzutun, so auch für ein Konzert in Röttingen, das bereits seit Monaten ausverkauft ist.

    Mit „Wolfgang Krebs & Die Bayerischen Löwen“ ist die Konzertreihe am Mittwoch, 18. Juli, um 20 Uhr komplett. Die Blechrebellen der „Bayerischen Löwen“ verbinden traditionelle Blasmusik mit poppigen Melodien, spicken das Ganze mit A-cappella-Gesang und sind dazu noch urkomisch. Sie blasen einem Herrn Stoiber ordentlich den Defiliermarsch, streifen Songklassikern den Mundartmantel über und holen den Oberkrainer ins neue Jahrtausend. Es wird laut und zünftig, wenn die Dreifaltigkeit der bayerischen Ministerpräsidenten – Stoiber, Beckstein und Seehofer – ihre biergeschwängerten Festreden von der Kanzel schmettert und mit der Politik und ihren Machern abrechnet. Karten gibt's noch im Vorverkauf oder an der Abendkasse.

    Drei große Stücke, deren Titel jedem durch Verfilmungen bestens bekannt sind, stehen auf dem Spielplan der Freilichtbühne: das Musical von Eric Idle „Monty Python?s Spamalot“ in Deutschland bekannt als „Die Ritter der Kokosnuss“, die musikalische Komödie „Die Drei von der Tankstelle“ von Schulz/Frank/Heymann und das Singspiel „Im weißen Rössl“ von Benatzky/Müller-Einigen/Charell/Gilbert. Auch der traditionsreiche musikalische Abend mit dem Ensemble der Festspiele lädt am Sonntag, 29. Juli, wieder zu einem „Festspielcocktail“ ein.

    Nähere Infos zum Programm und alle Termine unter www.frankenfestspiele.de. Karten gibt's im Festspielbüro unter Tel. (0 93 38) 97 28 55, online oder in den ReserviX-Vorverkaufsstellen. Die Abendkasse öffnet jeweils 90 Minuten vor Beginn.

    Bearbeitet von Klaus Richter

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!