• aktualisiert:

    HÖCHBERG

    Anastasia hatte die Nase vorn

    An der Mittelschule Höchberg wurde die Siegerin des Vorlesewettbewerbs des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels ermittelt. Die Klassensiegerinnen der 6. Jahrgangsstufen der Mittelschule lasen ihren Mitschülern aus ihren Lieblinsbüchern vor. Nachdem die beiden Vorleserinnen Mara Klement (G6a) und Anastacia Derheim (G6b) (Bildmitte) die Jury um Christa Engert-Hümmer von der Buchhandlung Schöningh (Zweite von links) und Margret Link von der Gemeindebibliothek Höchberg (Zweite von rechts) sowie den Konrektor Harald Watzke (links) überzeugen konnten, musste ein unbekannter Text die Entscheidung bringen. Anastasia hatte hier mit ihrem Vortrag die Nase vorn. Anastasia erreicht so das Finale der teilnehmenden Mittelschulen aus der Stadt Würzburg und dem Landkreis.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!