• aktualisiert:

    WÜSTENZELL

    Auch im Herbst des Lebens geht „ganz schön was ab“

    Im Pfarrheim von Wüstenzell trafen sich am Sonntagnachmittag die Senioren von Wüstenzell und Holzkirchen, um „Ahregoos“ ... Foto: Ernst Pscheidl

    Alles, was der Herbst zu bieten hat, war im üppig geschmückten Saal des Pfarrheimes zu finden: eine Erntekrone, buntes Herbstlaub, reichlich Blumengestecke und – im Herbst des Lebens stehend – die Senioren aus Wüstenzell und Holzkirchen. Es war das Fest des Seniorenkreises Aalbachtal Wüstenzell, das zum 20. Mal als „Ahregoos“ (Erntedank) begangen wurde.

    Der Vorsitzende des Seniorenkreises, Josef Wießmann, gab einen Rückblick auf die 20 Jahre. Auf Initiative von Bürgermeister Klaus Beck bei einer Weihnachtsfeier im Jahr 1996 gründete man am 19. März 1997 bei einem ersten Treffen mit 26 Personen den Verein, dessen erster Vorsitzender Karl Hüdepohl war. Er wurde von Inge Rothaug, Edbert Müller und Berthold Wendel unterstützt, ein Jahr später rückte Elise Müller für Berthold Wendel nach. Es wurde beschlossen, jeden Monat etwas gemeinsam zu unternehmen.

    Karl Hüdepohl gab 2006 das Amt auf, es wurde Regina Müller in das Gremium aufgenommen und von 2006 an übernahm Edbert Müller den Vorsitz, den er bis 2012 innehatte. Seit fünf Jahren leitet nun Josef Wießmann das Amt, ebenfalls unterstützt von zahlreichen Helfern.

    Seit Bestehen des Seniorenkreises wurden viele gemütliche Nachmittage, Wanderungen und Ausflüge unternommen. Eine Bilderwand zeugte von diesen Aktivitäten. „Da ging ganz schön was ab“, sagte Wießmann.

    Bürgermeister Beck gratulierte dem Verein und appellierte an die Senioren, sich oft zu treffen: „Seid Vorbilder, tragt zur Gemeinsamkeit bei!“

    ps

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!