• aktualisiert:

    UETTINGEN

    Auf den neuen Vorstand warten große Aufgaben

    Die neue Vorstandschaft: (von links) Martin Wiesinger (Bauwesen und Instandhaltung), Horst Kaspers (Finanzen), Andreas K... Foto: Stefan Schloßnagel

    Nur 30 Mitglieder folgten der Einladung zur Mitgliederversammlung des TSV Uettingen im Fränkischen Landgasthof.

    Die Mitgliederzahlen seien leicht rückläufig, was dem Trend entspreche und nichts mit der Beitragserhöhung im Vorjahr zu tun habe, erklärte Horst Kasper, im Vorstand zuständig für Organisation und Repräsentation.

    Kaspers dankte, auch im Namen seiner Vorstandskollegen, den vielen Helfern, Trainern, Unterstützern und Mitgliedern für gute Zusammenarbeit. Der scheidende Vorstand Finanzen, Michael Lannig, zeigte die finanzielle Seite auf. Im Vergleich zu den Vorjahren sei eine gesunde Entwicklung zu sehen, aber man habe einige große Aufgaben vor sich.

    Vorsitzender Sport Manuel Bachmann berichtete mit den Abteilungsleitern über die sportlichen Ereignisse. Highlights waren der erste Platz der Herren-50-Tennismannschaft, die Meisterschaft der U13-Junioren und die Meisterschaft und der damit verbundene Aufstieg in die Bezirksliga der Fußballer des TSV. Um bei rückläufigen Jugendzahlen den Spielbetrieb im Seniorenbereich sicherstellen zu können, habe sich der TSV mit dem FV 2010 Holzkirchen-Remlingen über eine Zusammenarbeit verständigt, die seit Jahren im Jugendbereich funktioniere.

    Für langjährige Vereinsmitgliedschaft wurden geehrt: Katharina Kurz, Wilhelm Scheller, Stefanie Walter für 20 Jahre und Werner Scheller für 30 Jahre. Jutta Ordnung bekam eine Urkunde und ein Präsent für 50-jährige Treue zum TSV. Doris Heunisch (60 Jahre) und Anni Meckelein (70 Jahre) konnten an der Versammlung nicht teilnehmen, ihnen werden die Vorsitzenden Urkunden und Präsente später übergeben. Die scheidenden Wanderführer, Klaus Müller und Manfred Bauer, wurden für ihre besonderen Verdienste im TSV, und Jana Seidel, Sandra Meckelein und Klaus Westermann für die langjährige Organisation und Durchführung der Kinderfreizeiten geehrt. Martin Wiesinger, Vorsitzender Bauwesen und Instandhaltung, stellte zwar einen Vorentwurf für die Erweiterung des „Hüttle“ am Sportplatz vor, doch wegen der neuesten Ereignisse in Uettingen müsse man diese überdenken. Wegen des Baus des Seniorenheims in Uettingen könne sich ein grundlegend anderer Bedarf ergeben, den man in den Planungen schon berücksichtigen solle.

    Bei der Wahl wurden alle Kandidaten ohne Gegenstimme gewählt. Aus Andreas Kurz (Organisation und Repräsentation), Horst Kaspers (Finanzen), Martin Wiesinger (Bauwesen und Instandhaltung) und Manuel Bachmann (Sport) setzt sich der neue Vorstand zusammen. Der Posten des ersten Schatzmeisters konnte nicht besetzt werden. Zweite Schatzmeisterin wurde Marina Dürrnagel, Schriftführerin ist Julia Hupp und ihre Stellvertreterin Sandra Kaspers. Die Mitgliederverwaltung bleibt bei Rüdiger Beyerlein. Kinder- und Jugendleiter wurde Christian Schätzlein. Michael Lannig, Stefan Schloßnagel, Herbert Schätzlein, David Schleßmann, Patrick Meckelein und Ralf Höfer wurden als Beisitzer gewählt. Peter Huller, Joachim Huller und Frank Stollberger bleiben als Kassenprüfer im Amt.

    Bearbeitet von Stefan Schlossnagel

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!