• aktualisiert:

    KLEINRINDERFELD

    Aus 20 wurden über 600 Mitglieder

    Blick in die Geschichte des TSV Kleinrinderfeld: Fahnenweihe 1953. Foto: Klaus Scheuermann

    „Wir wollen mal wieder ein richtiges Fest mit Festzelt in Kleinrinderfeld durchführen“, dachten sich die Verantwortlichen des TSV Kleinrinderfeld, der in diesem Jahr seinen 95. Geburtstag feiert und so wird es vom 22. bis 24. Juni auch geschehen. Was zu Zeiten der großen Inflation an Pfingsten 1923 mit etwa 20 Mitgliedern begann, hat sich über die Jahrzehnte zum größten Verein im Ort mit über 600 Mitgliedern entwickelt. Stand damals die körperliche Ertüchtigung der Mitglieder im Vordergrund, ist es heute vor allem eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung.

    Großen Wert legt man in den Abteilungen Fußball, Badminton, Volleyball, Turnen, Tennis und Karneval-Club auf die Nachwuchsarbeit. Rund ein Drittel der Mitglieder des TSV sind Kinder und Jugendliche. Die wollen natürlich von ausgebildeten Trainern und Betreuern zu erfolgreichen Sportlern gemacht werden. So ist es für den aktuellen Vorstand um Sven Zipprich, Klaus Scheuermann, Bernd Karches und Dieter Zipprich nicht immer leicht, alle Aktivitäten unter einen Hut zu bringen. Doch gemeinsam haben sie das Schiff TSV Kleinrinderfeld auf Kurs gehalten.

    Das dreitägige Festprogramm beginnt am Freitag, 22. Juni, mit einem Themenabend. „Ab auf die Insel“ heißt es ab 19 Uhr mit den „Grummis“ und Stargast „Ikke Hüftgold“, den Partykracher von Mallorca. Einlass ins Festzelt ist um 19 Uhr. Karten können bei den örtlichen Geschäften in Kleinrinderfeld erworben werden oder über die Homepage des Vereins: tsvkleinrinderfeld.info.

    Der Samstag steht ganz im Zeichen des Festkommers (ab 17.30 Uhr) und der Übertragung des Fußball-Länderspiels Deutschland gegen Schweden. Dazu spielen die „Hopferstädter“. Hier ist der Eintritt frei.

    Am Sonntag beginnt man mit einem Festzeltgottesdienst, begleitet vom Musikverein Kleinrinderfeld, und anschließendem Frühschoppen und Mittagessen. Ab 13 Uhr begibt man sich mit einem Festzug durch die Gemeinde begleitet vom Musikverein Kist-Altertheim, bevor am Sportplatz das Einlagespiel der TSV-Legenden (ehemalige Spieler und Trainer der vergangenen 20 Jahre) gegen die FC Schweinfurt 05-Legenden um 15.30 Uhr stattfindet. Daran anschließend spielt die 1. Mannschaft des TSV Kleinrinderfeld (aktuell in der Landesliga), gegen die 1. Mannschaft des Würzburger FV.

    Natürlich ist an allen Tagen ein tolles Rahmenprogramm für alle Kinder und Jugendliche vorbereitet und die Erwachsenen können bei einer Tombola tolle Preise gewinnen. Zum Jubiläum hat der TSV Kleinrinderfeld auch eine Festschrift herausgegeben. Sie liegt im Festzelt aus und kann gerne mit nach Hause genommen werden.

    Parkplätze für das Festwochenende sind in unmittelbarer Nähe vorhanden und auch die Verpflegung kann sich sehen lassen.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!