• aktualisiert:

    Veitshöchheim

    Ausbildungsstart an der Landesanstalt

    Arbeiten in der Natur für die Natur: Seit dem 1. September verstärken elf neue Auszubildende das Team der LWG. Hermann K...

    Zum Start des aktuellen Ausbildungsjahres 2018/19 konnte die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) wieder alle offenen Ausbildungsstellen besetzen. Elf Auszubildende gehen nun ihre ersten beruflichen Schritte an der LWG: Je ein Auszubildender komplettiert dabei das Gartenbauteam in den Fachrichtungen Zierpflanzenbau und Gemüsebau. Der Weinbau bekommt mit vier Winzern und drei Weintechnologen Verstärkung. Den Umgang mit Mikroskop und Pipette lernt künftig ein Chemielaborant und ein Tierwirt (Fachrichtung Imkerei) beschäftigt sich mit dem Bienenwohl. LWG-Präsident Dr. Hermann Kolesch rief den Nachwuchs dazu auf, immer neugierig zu sein und Fragen zu stellen. „Unser Anspruch ist es, eine erstklassige Ausbildung anzubieten, nur muss jeder auch seinen eigenen Beitrag dazu leisten“, machte Albert Cicero, Ausbildungsbeauftragter der LWG, deutlich. Die Bayerische Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau in Veitshöchheim und Bamberg (Schwerpunkt ökologischer und konventioneller Gemüsebau) bildet derzeit in acht Lehrberufen 27 Auszubildende aus. Seit 2004 haben fast 400 Nachwuchsfachkräfte den Grundstein für ihren beruflichen Werdegang an der LWG gelegt.

    Bearbeitet von Robert Menschick

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!