• aktualisiert:

    Würzburg

    Ausbildungsstart bei der Würzburger Hofbräu

    Julian Mais (links) und Jérôme Wappes (rechts) beginnen ihre Ausbildung bei der Würzburger Hofbräu. Foto: Andreas Kneitz

    Mit Jérôme Wappes als Auszubildender zum Brauer und Mälzer und Julian Mais, der bei der Würzburger Logistik-Tochtergesellschaft als Auszubildender zur Fachkraft für Lagerlogistik startet, hat die Hofbräu-Familie zwei neue Mitglieder bekommen.

    Neben der Vermittlung einer guten fachlichen Ausbildung, bestehend aus Theorie und Praxis, steht bei der Würzburger Hofbräu von Beginn an auch die Vermittlung und das Training sogenannter berufsübergreifender Kompetenzen im Mittelpunkt, heißt es in einer Pressemitteilung. Dazu gehören beispielsweise Verantwortungsbewusstsein, Teamfähigkeit, Konfliktbereitschaft, Selbständigkeit oder Kommunikationsbereitschaft.

    Gleich zu Beginn der Ausbildung starten die Berufseinsteiger mit ihren neuen Kollegen der Kulmbacher Unternehmensfamilie zum traditionellen „Ausbildungsstartseminar“ nach Obertrubach in die Fränkische Schweiz.

    Dort erwarten die Berufsanfänger zum einen zahlreiche Informationen über das Unternehmen und verschiedene Aufgaben, die zu meistern sind. Zum anderen soll das Seminar auch zum besseren gegenseitigen Kennenlernen beitragen und den Einstieg ins Berufsleben erleichtern.

    Bearbeitet von Lena Berger

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!