• aktualisiert:

    Würzburg

    Ausflugtipps: Die schönsten Gärten, Parks und Grünanlagen in Unterfranken

    Landschaftsparks, Klostergärten, Schlossanlagen und private grüne Paradiese: Wenn es um Gärten und Parks geht, hat Franken viel zu bieten. Viel Spaß beim Entdecken.
    Der Hofgarten der Würzburger Residenz – das ist die blühende Oase der Innenstadt, beliebtes Ziel für Sonntagsspaziergänge und Mekka für Touristen.  Foto: Patty Varasano

    Gärten und Parks gehören zu den beliebtesten Ausflugszielen. Franken ist reich an Gartenschätzen, die ebenso unterschiedlich sind, wie die Menschen, die sie geschaffen haben. In allen Kulturen und zu allen Zeiten gab es Gärtner und Gartenarchitekten.

    Jede Epoche hat ihre Spuren in den fränkischen Gartenlandschaft hinterlassen. Die Palette reicht von Klostergärten, Landschaftsparks und herrschaftlichen Schlossanlagen bis hin zu Kur- und Stadtgärten, botanischen Gärten, Kräutergärten und individuell gestalteten privaten Paradiesen. 

    Höhepunkte der fränkischen Gartenkultur sind mit Sicherheit die barocken Hofgärten in Würzburg, Veitshöchheim oder Werneck, die zu den repräsentative Residenzen gehören.

    Auch der Park Schönbusch in Aschaffenburg, der mit seinen 160 Hektar sogar einer der größten Landschaftgärten in Bayern ist, gehört zu den Höhepunkten fränkischer Gartenkultur.

    Die Gärten und Parks der Landkreise im Überblick:

    Schlossparks, Landschaftsgärten und Kurparks der Bäderstädte

    Sehenswert sind auch die modernen Parkanlagen, die aus den Landesgartenschauen in Würzburg und Kitzingen hervorgegangen sind oder die Stadt- und Bürgerparks, so wie die Kurparks der Bäderstädte, die als öffentliche Parks wichtige Erholungsfunktionen erfüllen. 

    Wir haben die wichtigsten Gärten und Parks unserer Region zusammengestellt. Wir laden Sie ein auf einen Spaziergang durch eine außergewöhnliche Pflanzenwelt, wir entdecken duftende Kräutergärten und versteckte Privatgärten.

    Blick auf den blühenden Kurpark von Bad Brückenau. Foto: Patty Varasano

    Wir entführen Sie in die amerikanische Prärie, zeigen Ihnen eine außergewöhnliche Sammlung an Pfingstrosen im Botanischen Garten in Würzburg und lernen ungewöhnliche Kräuter wie Kuschelminze oder Seifenkraut im Kräutergarten des Kirchenburgmuseums kennen.

    Alle Gärten und Parks stellen wir kurz vor, mit den aktuellen Öffnungszeiten und der genauen Adresse. Viel Spaß beim Entdecken. 

    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!