• aktualisiert:

    Erlabrunn

    Auszeichnung für Willi Herbert zum 25-jährigen Jubiläum

    Glückwünsche zum 25-jährigen Dienstjubiläum durfte Willi Herbert (Mitte) vom ehrenamtlichen Bauhofleiter und stellvertretenden Bürgermeister Jürgen Ködel (links) und Bürgermeister Thomas Benkert (rechts) entgegennehmen. Foto: Herbert Ehehalt

    Wenn sich das gesamte Ratsgremium von den Plätzen erhebt, muss dem ein besonderer Anlass gegeben sein. So geschehen zu Beginn der jüngsten Sitzung des Gemeinderates in Erlabrunn. Die Geste der Hochachtung galt Willi Herbert zu dessen 25-jährigem Jubiläum im Dienst der Gemeinde Erlabrunn.

    In seiner Laudatio ging Bürgermeister Thomas Benkert auf die besonderen Eigenschaften des langjährigen Bediensteten und Mitarbeiters im gemeindlichen Bauhof ein. Nach Abschluss seiner Schreinerlehre und anschließender Meisterprüfung trat Willi Herbert zum 1. Oktober 1994 zunächst in Teilzeit bei 20 Wochenstunden in den Dienst der Gemeinde Erlabrunn. Die Übernahme in eine Vollzeitbeschäftigung folgte schon mit Jahresbeginn 1998.

    Stets höflich und korrekt gegenüber der Bevölkerung habe Willi Herbert neben den täglichen Aufgaben seine Aufmerksamkeit insbesondere auch der Sicherheit der Kinderspielplätze gewidmet. "Von seinem handwerklichen Geschick profitieren auch die örtlichen Vereine, in denen Willi Herbert sich nach wie vor ehrenamtlich einbringt", betonte Benkert. Seit Jahren schon ist Willi Herbert Kassenwart der Freiwilligen Feuerwehr.

    Neben einem Präsent der Gemeinde gab es eine Ehrenurkunde der bayerischen Staatsministerin für Familien, Arbeit und Soziales, Kerstin Schreier.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (1)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!