• aktualisiert:

    GÜNTERSLEBEN

    Babyphon verrät Einbrecher in Kinderzimmer

    Die junge Mutter traute zunächst ihren Ohren nicht: Aus dem Babyphon hörte sie in ihrem Haus in Güntersleben (Lkr. Würzburg) nicht die Stimme ihres Säuglings aus dem Nebenzimmer – sondern die eines fremden Mannes. Sie schaute nach „und stand im Kinderzimmer plötzlich einem Unbekannten gegenüber,“ berichtet Polizeisprecher Philipp Hümmer von dem Vorfall am Dienstagabend in Güntersleben (Lkr. Würzburg). Der Mann flüchtete anschließend aus dem Haus. Eine größere Fahndung verlief ergebnislos.

    Keine Einbruchsspuren

    Der ungebetene Besucher kam nach Polizeiangaben gegen 22.10 Uhr zu der vierköpfigen Familie. Die wohnt in einem Einfamilienhaus in der Schönbrunnenstraße. Wie der Mann ins Haus gelangte, ist ungewiss, Einbruchspuren wurden nicht gefunden.

    Erfolglose Suche

    Nachdem er geflüchtet war, verständigte die Frau per Notruf die Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums. Mehrere Streifen der Polizeiinspektion Würzburg-Land eilten zum Einsatzort. Aber „trotz einer groß angelegten Fahndung, an der auch ein Polizeihubschrauber beteiligt war, konnte der Unbekannte nicht mehr aufgegriffen werden,“ berichtet Hümmer.

    So sah der Unbekannte aus

    Der Unbekannte wird so beschrieben: 180 Zentimeter groß, kräftige Statur, bekleidet mit rotem T-Shirt und grauer, knielanger Hose. Wie und warum der Unbekannte das Haus betreten hat, ist nun Gegenstand der Ermittlungen der Polizeiinspektion Würzburg-Land. Nach derzeitigem Stand erbeutete der Täter nichts, auch ein Sachschaden ist nicht entstanden. Die Familie selbst kam mit dem Schrecken davon. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sollen sich mit der Polizeiinspektion Würzburg-Land, Tel. 0931/4571630, in Verbindung setzen.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (2)

      Kommentar Verfassen

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!