• aktualisiert:

    WÜRZBURG

    Baskets-Spieler kollabiert im Fastfood-Restaurant

    Xavier Cooks will bei Basketball-Bundesligist s. Oliver Würzburg seine Profikarriere starten. Foto: Heiko Becker

    Neuzugang Xavier Cooks bei den Bundesliga-Korbjägern von s. Oliver Würzburg war vergangene Woche nach dem Training in einem Fastfood-Restaurant kollabiert. „Er wird seit fünf Tagen durchgecheckt. Es war wohl, vermutlich bedingt durch die Hitze, eine Mischung aus Stress, Dehydration und mangelnder Ernährung“, sagt Neu-Cheftrainer Denis Wucherer.

    Dass sich der Vorfall ausgerechnet in einem Fastfood-Restaurant ereignete, entlockte dem durchaus auf die Ernährung seiner Schützlinge achtenden Ex-Nationalspieler ein nachsichtiges Schmunzeln: „Wahrscheinlich wollte er sich gerade einen Salat holen.“

    Australier am Donnerstag im Medizin-Check

    Der junge Australier (23) will in Würzburg seine Profikarriere starten. „Wir hoffen, dass es eine einmalige Geschichte war und Xavier am Donnerstag grünes Licht von unserer medizinischen Abteilung erhält“, so Wucherer.

    Am Wochenende wird sich die Mannschaft erstmals in der seit gut drei Wochen laufenden Vorbereitung beim „Gezeiten Haus Cup“ in Rhöndorf der Öffentlichkeit präsentieren.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (2)

      Kommentar Verfassen

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!