• aktualisiert:

    Veitshöchheim

    Bee-Dabei:Veitshöchheimer Imkertag am 14. Juli

    Samthortensien sind im heimischen Garten nicht nur eine Augenweide, sondern bieten auch Pollen und Nektar für Honig- und Wildbienen. Foto: © LWG Veitshöchheim

    Kleine Biene ganz groß: Am Sonntag, 14. Juli, summt und brummt es von 10 bis 16 Uhr wieder beim Imkertag der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) in Veitshöchheim. Neben Fachvorträgen und Einblicken in die praxisorientierte Forschungsarbeit des Institutes für Bienenkunde und Imkerei, können sich die Besucher auch auf Vorführungen auf den Freiflächen freuen und bei Führungen einen Blick hinter die Kulissen werfen, wie es in der Ankündigung heißt. 

    Im Fokus stehen unter anderem die Bienenernährung und der Schutz der Tiere: Ina Heidinger zeigt auf, wie Wildpflanzenmischungen zur Energiegewinnung zu Lebensräumen für Bienen werden und Werner Mühlen von der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen gibt Tipps zum Aufstellen geeigneter Nisthilfen. 

    Bienenzucht für Anfänger und Profis

    An mehreren Stationen wird die Zucht der Honigbiene genauer vorgestellt und Fachberater Gerhard Müller-Engler spricht in einem Vortrag (10.30 Uhr) über die Grundlagen und Struktur der Bienenzucht in Bayern und die Arbeit der Belegstellen.

    Außerdem können die blühenden Schaugärten der LWG während des gesamten Tages besucht werden. Wer erfahren möchte, wie sich mit wenigen Handgriffen der Wassereinsatz im Garten reduzieren lässt, welche Gemüsesorten auf den Beeten eine besonders gute Figur machen oder wie mit einer bewussten Pflanzenauswahl Garten, Balkon oder Terrasse zu einem Schlaraffenland für Bienen, Insekten & Co. werden, der kann jeweils um 10.30 und 11.30 Uhr an Führungen der Bayerischen Gartenakademie (kostenfrei) teilnehmen.

    Um 11 und 13 Uhr stellt Dominik Kretzer vom Institut für Stadtgrün und Landschaftsbau blütenreiche und insektenfreundliche Ansaatmischungen für den Siedlungsbereich und die Landwirtschaft vor.

    Einen Blick in die Geschichte der Imkerei mit alten Bienenkästen, historischen Gerätschaften zur Honiggewinnung aber auch seltenen Präparaten bietet Friedgard Schaper (ehem. Institutsleiterin) bei einer Entdeckungsreise durch die historische wissenschaftliche Sammlung des Instituts. 

    Das ausführliche Programm des „Veitshöchheimer Imkertages 2019“ finden Sie auf der LWG-Homepage unter www.lwg.bayern.de/imkertag

    Bearbeitet von Franziska Schmitt

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

        Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!