• aktualisiert:

    EIBELSTADT

    Beim Tanken schwer verletzt: Hemd eines 26-Jährigen fängt Feuer

    Erhebliche Brandverletzungen zog sich ein Autofahrer am späten Montagnachmittag beim Nachtanken auf der B 13 zu. Der Mann war gegen 18 Uhr mit seinem Auto Richtung Würzburg unterwegs, als ihm auf der Bundesstraße auf Höhe der ersten Abfahrt nach Eibelstadt (Lkr. Würzburg) das Benzin ausging.

    Treibstoff samt Kanister entzündet sich

    Bei dem Versuch, aus seinem Reservekanister nachzutanken entzündete sich der Treibstoff samt dem Kanister offenbar aufgrund einer statischen Entladung. Das Feuer griff sofort auf das Hemd des 26-Jährigen über. Glücklicherweise gelang es ihm, sich schnell der Oberbekleidung zu entledigen. Dennoch erlitt er schwere aber nicht lebensgefährlich Brandwunden an den Armen und Händen sowie einen Schock. Der Mann musste mit dem Rettungshubschrauber in die Uni-Klinik Würzburg gebracht werden.

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!