• aktualisiert:

    Kirchheim

    Besuch am Hauptbahnhof Würzburg

    Auch die CSU Kirchheim/Gaubüttelbrunn beteiligte sich heuer wieder am örtlichen Ferienprogramm der Kirchheimer Vereine. ...

    Auch die CSU Kirchheim/Gaubüttelbrunn beteiligte sich heuer wieder am örtlichen Ferienprogramm der Kirchheimer Vereine. Das schreibt der Ortsverein in einer Pressemitteilung. In diesem Jahr stand die Besichtigung des Hauptbahnhofs in Würzburg auf dem Programm. Den Weg dorthin nahmen die 14 Kinder zusammen mit den Begleitern standesgemäß mit dem Zug ab dem Bahnhaltepunkt in Kirchheim. Am Würzburger Hauptbahnhof, mit circa 35 000 Fahrgästen der größte Bahnhof in Unterfranken wurden sie von Elmar Hirsch, dem dortigen Bahnhofsmanager empfangen. Hirsch zeigte und erklärte den wissbegierigen Kindern die sanierten Teile des Hauptbahnhofs und erläuterte die noch anstehenden Bauarbeiten bis 2021. Bis dahin soll unter anderem der neue Tunnel zu den Bahnsteigen fertiggestellt und insgesamt 60 Millionen Euro auch für den barrierefreien Zugang verbaut werden. Am Bahnsteig erfuhren die Kinder gemeinsam mit Altbürgermeister Anton Holzapfel und Bürgermeister Björn Jungbauer mehr über die Abläufe am unterfränkischen Bahndrehkreuz und bekamen die Abfertigung eines ICE aus nächster Nähe von Elmar Hirsch erklärt. Zum Abschluss der interessanten Besichtigungstour ging es noch zum Würzburger Marktplatz, wo die Kinder noch eine Stärkung und Erfrischung bekamen. Danach ging es wieder mit dem Zug zurück nach Kirchheim und die Kinder erfuhren nebenbei, dass man in 23 Minuten mit keinem anderen Verkehrsmittel als der Eisenbahn schneller nach Würzburg kommt.

    Stefan Pompetzki

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!