• aktualisiert:

    Erlabrunn

    Bewährtes Führungsteam in der Erlabrunner CSU

    Bewährtes Führungsteam in der Erlabrunner CSU (hinten von links) Klaus Körber, Johann Mager, Jürgen Ködel, Burkard Breitenbach, Armin Steinmetz, Manfred Ländner, (vorne von links) Theo Schmitt, Mary Herbert und Inge Jahn. Foto: CSU-Ortsverband

    Der CSU-Ortsverband Erlabrunn hatte zu Wahlen des Vorstands eingeladen. Neben aktuellen Zahlen zur Mitgliederentwicklung und zur Finanzlage des Ortsverbandes wurden Aktivitäten und Veranstaltungen im vergangenen Jahr betrachtet.

    Bei den Wahlen wurde Vorsitzender Klaus Körber in seinem Amt bestätigt. Vertreten wird er laut einer Pressemitteilung durch Jürgen Ködel. Auch Schatzmeister Burkard Breitenbach und Schriftführerin Mary Herbert wurden wiedergewählt. Bei den Kassenprüfern wurde Theo Schmitt und Armin Steinmetz als Nachfolger von Hubert Nüßlein gewählt. Die zwei Delegierten für die Kreisvertreterversammlung sind Guntram Härth und Inge Jahn, als Ersatzdelegierte wurden Günter Muth und Burkard Breitenbach benannt.

    Nach den Wahlvorgängen informierte Manfred Ländner aus seiner Arbeit im bayerischen Landtag und gab einen Ausblick auf die Europawahl, verbunden mit dem Aufruf an die Bürger, ihr Wahlrecht zahlreich auszuüben. Im Anschluss zog Bürgermeister Thomas Benkert einen Bogen über die Erlabrunner Kommunalpolitik, von der Schwarzkiefernproblematik bis zum Bürgerhof und bat um Unterstützung auch aus München, wenn es darum geht, die zukünftigen Aufgaben in Erlabrunn meistern zu können.

    Vorsitzender Klaus Körber beschrieb als Arbeitsschwerpunkte für das kommende Jahr die Vorbereitungen für die Gemeinderatswahlen im März 2020 und das 75-jährige Jubiläum des Ortsverbandes im kommenden Jahr.

    Bearbeitet von Lena Berger

    Weitere Artikel
    Fotos

      Kommentare (0)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!