• aktualisiert:

    Eisenheim

    Christian Holzinger will Bürgermeister in Eisenheim werden

    Bürgermeisterkandidat Christian Holzinger mit der für die Gemeinderatswahl nominierten Mannschaft sowie der Landratskandidatin Christine Haupt-Kreuzer und Kreisrat Harald Schmid. Foto: Michael Stühler

    Mit der SPD startet die erste der vier Eisenheimer Listen in den Kommunalwahlkampf. Mit einer jungen und vielversprechenden Mannschaft will die SPD im künftigen Gemeinderat ein gewichtiges Wort mitreden, heißt es in einer Pressemitteilung.

    Für viele wohl überraschend, konnte die SPD für die Wahl am 15. März 2020 auch einen Bürgermeisterkandidaten nominieren. Der in der Versammlung einstimmig als Bürgermeisterkandidat vorgeschlagene Christian Holzinger hat für das Amt beste Voraussetzungen und Kompetenzen. Holzinger kandidiert als Quereinsteiger und ohne SPD-Parteibuch für den Bürgermeisterposten, bringt aber 20 Jahre Berufserfahrung aus der allgemeinen Verwaltung der Stadt Würzburg mit. Derzeit noch als Dienststellenleiter im Sozialreferat der Stadt Würzburg beschäftigt, ist Christian Holzinger bisher kommunalpolitisch noch nicht in Erscheinung getreten. Der 48-jährige Eisenheimer ist Sportvorstand beim ASV Untereisenheim.

    Die Kandidaten für die Gemeinderatswahl im Markt Eisenheim: 1. Christian Holzinger (zugleich Bürgermeisterkandidat); 2. Frank Deubner (Gemeinderat); 3. Reiner Schenk (Gemeinderat); 4. Marius Mayer; 5. Martina Behrje; 6. Oliver Gellner; 7. Louis Wiehl; 8. Gabriel Geiger; 9. Fabian Wolter; 10. Benedikt Wronski; 11. Peter Lutz; 12. Martin Straßberger. 13. Daniela Schuler; Ersatzkandidatin: Marion Löhr

    Kommentare (1)

      Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!